Logo Innsbruck informiert

10 stimmungsvolle Orte zur Weihnachtszeit

Innsbruck ist zur Weihnachtszeit besonders stimmungsvoll. Neben den Adventmärkten gibt es in der Tiroler Landeshauptstadt aber auch gerade in der besinnlichen Zeit viele Kleinode abseits von Konsumstress und Hektik, die es Wert sind, besucht zu werden.

1. Innenstadt: Auf den Spuren der Heiligen Familie

Seit den 70er Jahren wird im Bereich des Sparkassenplatzes eine Krippe aufgestellt. Die Figuren stammen vom Mühlauer Karl Purner und der Stall wurde vom Zimmermeister Neuner aus Kreith gestaltet (Besonderheit: Kein gerader Winkel). Die heiligen drei Könige kamen erst 1969 dazu und wurden nach dem Titelbild des „Reimmichlkalenders“ gestaltet. Vor dem Domplatz tritt man auf die von Ruppert Reindl gefertigte Krippe. Die Jaufenthaler-Krippe wird heuer erstmals witterungsgeschützt im dritten Stock des Kaufhaus Tyrol aufgestellt. Notwendig wurde diese Maßnahme deshalb, weil damit die Lebensdauer der Schenkung von Friedl Jaufenthaler an die Kinder der Stadt wesentlich verlängert werden kann. Die Vorführzeiten sind vom 28. November bis zum Dreikönigtag jeweils zu den Öffnungstagen von 16:00 bis 18:00 Uhr.

2. Goldenes Dachl: Traditionelle Turmbläser

Täglich ab 17:30 Uhr finden sich im Rahmen des Christkindlmarkts in der Altstadt die Amraser Turmbläser beim Goldenen Dachl ein. Pünktlich zur Dämmerung wird eine Auswahl an traditionellen und stimmungsvollen Weihnachtsliedern geboten. Details: www.christkindlmarkt.cc

 

 

 

3. Igls: Bergweihnacht und mehr

In Igls, am Fuße des Patscherkofels, wird der Advent immer besonders stimmungsvoll gefeiert. Begonnen wird mit dem Nikolausmarkt samt Nikolauseinzug und Krampuslaufen am 06. Dezember ab 15:00 Uhr. Besonders für Kinder ist diese Veranstaltung eine Freude, weil der Nikolaus (17:00 Uhr) kleine Säckchen verteilt. Die Igler Art macht ganz Igls am dritten Adventwochenende (jeweils von 11:00 bis 17:00 Uhr) zum Kulturraum. KünstlerInnen der Region öffnen ihre Ateliers und laden zum Adventspaziergang ein. Die Igler Bergweihnacht am 23. Dezember lässt die lange Zeit des Wartens auf das Christkind im Nu vergehen. Am 23. Dezember um 17:30 Uhr wird es besonders stimmungsvoll, wenn 200 Hirten, Engel und die Heilige Familie mit Schafen den Kern des Stadtteils beleben. Infos unter www.igler-art.at und www.christkindlmarkt.cc.

4. Domplatz zwischen Nikolaus und Weihnachtsweisen

Der Domplatz wird im Advent in vielerlei Hinsicht in Szene gesetzt. Die Ankunft des Heiligen Nikolaus vor dem Dom am 05. Dezember um 18:00 Uhr ist für Innsbrucker Kinder ein besonderes Highlight in der Weihnachtszeit. Der Weg führt den Hei-ligen Mann von der Pfarrkirche St. Niko-laus über die Innbrücke und die Badgasse in die Altstadt. Das Innsbrucker Friedens-glockenspiel im Dom zu St. Jakob gilt als erstes vieroktaviges Carillon Österreichs. Dieses wird am 06., 07. und 08. Dezem-ber jeweils um 16:00 Uhr für 25 Minuten von Bernard Winsemius mit weihnachtli-chen Weisen zum Klingen gebracht. Das gesamte Glockenspiel ist an einer geson-derten, aus verzinkten Stahlprofilen her-gestellten Hängekonstruktion angeordnet und liegt im Kuppelbereich oberhalb der großen Glocke bzw. unterhalb der aufge-setzten Laterne im Nordturm des Domes zu St. Jakob.

Unter dem Titel „Tuben, Eu-phonien und Tenorhörner erschallen im adventlichem Klange“ sind MusikliebhaberInnen am 23. Dezember um 19:00 Uhr eingeladen, sich vor dem Dom zu St. Jakob in Weihnachtsstimmung versetzen zu lassen. Am letzten Tag vor dem Heiligen Abend spielen unter der Leitung von Hansjörg Simon aktive und ehemalige SchülerInnen aus allen Regionen und Musikschulen des Landes Tirol Weihnachtslieder und verkürzen damit musikalisch die Wartezeit auf das Christkind. Das Repertoire reicht dabei von „Es wird scho glei dumpa“ über „Kling Glöcklein“ bis hin zu „Ihr Kinderlein kommet“ und wird ausschließlich mit Tuben, Tenorhörnern und Euphonien dargeboten.
Interessiert als Aktiver mitzumachen? Anmeldung unter blechschlag@musikschulen.at.

5. Advent der Musikschule Innsbruck

Die Musikschule Innsbruck hat im Advent Hochbetrieb. Traditionell ist das Adventsingen der Fachgruppe Volksmusik, das heuer am 03. Dezember um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche Hötting stattfindet. Weihnachtlich wird es auch, wenn die MusikschülerInnen des Jugendchors mit einem Trompeten- und StreicherInnenensemble am 11. Dezember um 18:00 Uhr beim Krippensingen vor dem Café „Central“ auftreten. Das Weihnachtskonzert der Musikschule mit SolistInnen und Ensembles versetzt seine BesucherInnen am 15. Dezember ab 18:00 Uhr endgültig in eine besinnliche Stimmung.

6. Alpenzoo Laternenwanderung

Jeweils am Adventsonntag findet im Inns-brucker Alpenzoo um 16:00 Uhr ein Laternenumzug mit Weihnachtsmusik und Adventgeschichten statt. Alles was man tun muss, ist sich mit einer Laterne vor dem Schaustall einzufinden. Der Adventpfad führt auch an der Bretterkrippe vorbei, die heuer mit der Figur eines Wildschweins erweitert wird. Weitere Infos unter www.alpenzoo.at

 

 

7. Kulturadvent O-Dorf

Bereits zum 14. Mal wird der Kulturadvent im Olympischen Dorf veranstaltet. Zwischen dem Adventhoangascht bei gemütlichen Glühweihnstandln und Kiachln werden viele Veranstaltungen geboten: Vom Cäcilienkonzert der Stadtmusikkapelle Speckbacher am 28. November, dem Nikolauseinzug am Luggerplatz am 04. Dezember, den Anklöpflern am 05. Dezember bis zu den Adventkonzerten der Neuen Mittelschule (18. Dezember) und dem Konzert der „CatchbasinBrassBand“ (19. Dezember) reicht der weihnachtliche Reigen. Infos: www.neuarzl-olympischesdorf.at

 

 

8. Weihnachtszauber in XS

Wem das Treiben auf den drei großen Innsbrucker Weihnachtsmärkten zu viel ist, findet auf der Hungerburg, in St. Nikolaus und in Wilten „Small-Varianten“. Dem Himmel am Nächsten ist man auf der Hungerburg. Heuer ist der Markt täglich bis 20. Dezember von 13:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. Vom 27. November bis 23. Dezember wird der Stadtteil St. Nikolaus mit weihnachtlichen Klängen und Düften erfüllt und der Christkindlmarkt öffnet seine Tore. Täglich um 18:00 Uhr sind stimmungsvolle Weisen von Anklöpflern und Bläsergruppen zu hören. In Wilten öffnet ebenfalls ein überschaubarer Markt. Als Spezialitäten gelten ein ausgewähltes Kulturprogramm und echtes Kunsthandwerk bei Bioglühwein und traditionell zubereiteten Kiachln. Der Markt ist bis 22. Dezember jeweils Montag bis Freitag von 16:00 bis 20:00 Uhr geöffnet, samstags wird von 14:00 bis 20:00 Uhr weihnachtliches Flair versprüht. Weitere Infos unter www.christkindlmarkt.cc

 

9. Advent im „Märchenschloss“

Wenn auf Schloss Ambras die Tore ab 01. Dezember wieder geöffnet sind, stehen die Zeichen auf Weihnachten. Vor allem für Kinder bietet das Schloss eine Vielzahl an Veranstaltungen. So kommt der Nikolaus am 05. Dezember in die Nikolauskapelle, am 12. Dezember wird unter dem Motto „Weihnachtsduft liegt in der Luft“ ein zweistündiger Bastelworkshop (ab acht Jahren) mit Rundgang durchs Schloss angeboten. Bei „Advent, Advent …“ am 19. Dezember wird im Arzneimittelbuch von Philippine Welser geschmökert und Gewürzen auf die Spur gegangen. Am 24. Dezember gibt es unter dem Motto „Ambraser Weihnacht“ wieder einen Familienrundgang und am 25. Dezember wird ein Puppentheater mit dem Titel „Ferdinands großes Weihnachtsturnier“ aufgeführt. „Von Rittern und Helden“ stellt am 26. Dezember die mittelalterlichen Zeitgenossen in den Mittelpunkt. Beginnzeit jeweils: 14:30 Uhr. Details: www.schlossambras-innsbruck.at

 

10. Kinder, bald kommt das Christkind

Krippenschauen und Weihnachtsveranstaltungen sind auch in den Tiroler Landesmuseen angesagt. Im Volkskunstmuseum steht bis Maria Lichtmess (02. Februar) traditionell die Krippensammlung im Mittelpunkt. Dabei sind besondere Exemplare ab dem 18. Jahrhundert zu sehen. Das Ferdinandeum bietet eine Führung unter dem Titel "Weihnachtsansichten" am 13. Dezember um 11:00 Uhr. Eine Kinderwerkstatt am 16. Dezember ab 14:00 Uhr lädt zum „Geschenkpapier-Basteln“. Im Zeughaus heißt es am 24. Dezember „Rundum Weihnacht“. Beim Familiennachmittag vergeht die lange Zeit des Wartens auf das Christkind wie im Flug. Weitere Informationen: www.tiroler-landesmuseen.at