Logo Innsbruck informiert
So wird der neue Spielplatz am Sieglangerufer aussehen.
So wird der neue Spielplatz am Sieglangerufer aussehen.

Ein Familienparadies am Sieglanger

Im Jahr 2014 startete ein BügerInnenbeteiligungsprozess zur Neugestaltung des Sieglanger Spielplatzes. Nun liegen konkrete Ergebnisse vor, die den Spielplatz zu einem beliebten Erholungsziel für Groß und Klein machen.

Die Bevölkerungszahl in Innsbruck steigt stetig und mit ihr der Bedarf nach neuen Freizeit- und Erholungsräumen. Insbesondere im Bereich des Sieglangers und Klosterangers hat sich in den letzten Jahren viel verändert, weswegen der bestehende Sieglanger Spielplatz nun adaptiert und erweitert wird.

Durch ein BürgerInnenbeteiligungsverfahren erfolgte im Sommer 2014 eine grundsätzliche Bedarfserhebung samt Ideenfindung für die Erweiterung und Neugestaltung des Spielplatzes. „Bei diesem Prozess war es uns ein großes Anliegen, die Bürgerinnen und Bürger von Beginn an mit einzubeziehen“, erklärt Stadtrat Mag. Gerhard Fritz: „Die Sieglanger Kinder und ihre Familien bringen das Expertenwissen mit, das für die erfolgreiche Neugestaltung des Spielplatzes nötig ist.“

Als professionelle Begleitung für die Projektorganisation, Konzepterstellung und Entwurfsplanung beauftragte das Amt für Grünanlagen das Planungsbüro co:retis. Nun liegt die Entwurfsplanung vor, die den Sieglanger BürgerInnen am 24. April in der Volksschule Sieglanger vorgestellt wurde. Auch die Ergebnisse des Spielraumkonzeptes wurden präsentiert, im Anschluss daran hatten die anwesenden BürgerInnen die Möglichkeit, über das Ergebnis zu diskutieren und noch weitere Anregungen einzubringen. Die daraus resultierte Diskussion brachte wertvolle Erkenntnisse für die Weiterentwicklung des Spielplatzes und des Stadtteils.

Neue Ideen für den Sieglanger Spielplatz

Als umfassendes Beteiligungsinstrument der BürgerInnen wurde die Methode der Spielleitplanung gewählt. Dieses Konzept beschränkt sich nicht auf die reine Neugestaltung des Spielplatzes, sondern umfasst ein größeres Gebiet, um auch zukünftigen Generationen ein lebenswertes Umfeld mit entsprechenden Frei- und Erholungsflächen bieten zu können. Im Rahmen des Spielraumkonzeptes wurde insgesamt die Spiel- und Freiraumsituation im Stadtteil und deren Vernetzung betrachtet. Dabei galt es vor allem herauszufinden, welche Flächen im öffentlichen Raum sich zukünftig für Spielplätze eignen und fußläufig miteinander verbunden werden können. Kinder und Jugendliche führten dabei als ExpertenInnen in ihrem Wohn- und Aufenthaltsumfeld gemeinsam mit der planenden und pädagogischen Fachkraft die Bestandsaufnahme im Stadtteil durch. So gingen aus diesem Prozess sowohl Anregungen für die Spielplatzplanung als auch Ideen für die Verbesserung der Kinderfreundlichkeit im gesamten Stadtteil.

Ziel der Umgestaltung ist es, die Spiel- und Aufenthaltssituation für Kinder und Jugendliche im Sieglanger nachhaltig zu verbessern. Das erarbeitete Spielraumkonzept dient nun als Grundlage für die multifunktionale Neugestaltung des Spielplatzes. Die AnwohnerInnen des Stadtteils wurden in die Planung eng mit einbezogen, etwa bei einem Aktionsnachmittag auf dem Spielplatz, einer Spurensuche im Stadtteil und einer Fragebogenaktion an Schule und Kindergarten.

Buntes Freizeitparadies

Eine Hangrutsche, Klettermöglichkeiten und Wasser zum Spielen sowie die Einbeziehung einer angrenzenden umgestalteten Fläche als „Abenteuerspielplatz“ und Rückzugsraum für ältere Kinder und Jugendliche sind nur einige der Wünsche, die die Kinder und Eltern für die Neugestaltung ihres Spielplatzes im Sieglanger geäußert haben. Dass Kinder aber nicht nur auf einem öffentlichen Spielplatz spielen, sondern sich verschiedene Orte und Flächen in ihrem Wohnumfeld zum Spielen aneignen und dabei auf eine gute Vernetzung dieser Flächen angewiesen sind, zeigt das Spielraumkonzept.

Die Anregungen für die Spielplatzgestaltung werden nun vom Amt für Grünanlagen in die Planung mit aufgenommen, jetzt erfolgt die Ausarbeitung der Detailplanung. Danach wird eine zeitnahe Umsetzung angestrebt, im Rahmen derer die Bevölkerung vor Ort mit eingebunden werden soll. Die Erkenntnisse für den Stadtteil wurden den zuständigen Ämtern zur Prüfung übermittelt. (KS)

Weitere Informationen zum Sieglanger Spielraumkonzept finden Sie auf der Projekthomepage http://sieglanger.coretis.eu/.

Die Ergebnisse des Beteiligungsprozesses zum Download

spielplatz-sieglanger-ergebnisse.pdf   (33367 KB)