Logo Innsbruck informiert

Viele Hände für eine saubere Stadt

Septemberausgabe des „Innsbruck informiert“ erschienen

Das aktuelle Heft rückt die Sauberkeit der Tiroler Landeshauptstadt in den Mittelpunkt und präsentiert jene ProtagonistInnen, die sich Tag für Tag für ebendiese einsetzen: von der Pflege der Parkanalgen durch das Amt für Grünanlagen, dem Räumdienst des Amtes für Straßenbetrieb im Winter bis hin zur Umstellung des Recyclingsystems – in Bezug auf das städtische Zusammenleben gilt es viele Aspekte zu beachten. 

Die Redaktion blickt beispielsweise hinter die Kulissen des städtischen Referates „Werkstatt und Fuhrpark“, das sich im Alltag nicht nur um Kehrmaschinen und Asphaltwalzen, sondern auch um einen Pinzgauer der Mobilen Überwachungsgruppe kümmert. Bei all dem Einsatz der städtischen MitarbeiterInnen kann eine saubere Stadt nur dann erhalten bleiben, wenn auch die BürgerInnen mithelfen. Diese Tatsache zeigt sich vor allem auf den 350 Kilometern Wald- und Wanderwegen rund um die Tiroler Landeshauptstadt. Dass das Umweltbewusstsein speziell in Innsbrucker Schulen gefördert wird, thematisiert ein Bericht über verschiedene Schulprojekte. Außerdem werden Tipps zur richtigen Mülltrennung gegeben. Ein passender Stadtgeschichte-Artikel befasst sich mit Innsbrucks Weg hin zu einer sauberen Stadt. 

Im Gespräch mit der Stadtregierung

Weiterer Schwerpunkt in der aktuellen Ausgabe sind die Stadtteiltage, die ab September in allen 19 Innsbrucker Stadtteilen stattfinden. Dreimal pro Veranstaltungstermin – vormittags, nachmittags und abends – haben BürgerInnen die Möglichkeit mit Stadtverwaltung und -regierung direkt ins Gespräch zu kommen. Der Startschuss für die Veranstaltungsreihe fällt am Montag, den 19. September in Amras. Von 10:00 bis 12:00 Uhr, 16:00 bis 18:00 Uhr und ab 19:00 Uhr ist die Stadtregierung gemeinsam mit VertreterInnen der Verwaltung im Amraser Gemeindesaal vor Ort. Über die Termine in den weiteren Stadtteilen wird im aktuellen Heft sowie zeitgerecht durch eine Postwurfsendung informiert. 

Altbekanntes mit Abwechslung

Wie gewohnt werden unter der Rubrik „…des Monats“ die buntesten Themen kompakt zusammengefasst. Außerdem wird über das Neueste aus dem Stadtsenat berichtet, der Veranstaltungs- und Ausstellungskalender hält abwechslungsreiche Freizeittipps bereit und das Stadtteil-Quiz beschäftigt sich mit wissenswerten Fakten zur Höttinger Au. Blitzlichter, Besuche bei rüstigen Jubilarinnen sowie ein Rückblick in das „Innsbruck vor 100 Jahren“ vervollständigen die September-Ausgabe. Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern – auch online im Heftarchiv! (AA)