Logo Innsbruck informiert

Dezemberausgabe

Weihnachtszauber in der aktuellen Ausgabe

Der erste Schnee ist bereits gefallen, die Christkindlmärkte sind für den heurigen BesucherInnenansturm bereit und auch die Christbäume haben schon Aufstellung genommen. Innsbruck ist also bereit für den Advent. Dies wird auch mit einen Blick in die Dezemberausgabe des „Innsbruck informiert“ deutlich. Der besondere Weihnachtscharme der Tiroler Landeshauptstadt wird in mehreren Artikeln thematisiert. Von sinnlichen bzw. geselligen Weihnachtsvorbereitungen in den Wohnheimen der ISD über zehn stimmungsvolle Orte, die man im Advent auf keinen Fall verpassen sollte, bis hin zu Tipps für ein sicheres Weihnachtsfest – „Innsbruck informiert“ bietet alle Informationen, die nötig sind, um perfekt gerüstet durch den Dezember zu kommen. 

Natürlich wird auch wieder über die aktuellsten Geschehnisse in der Stadt berichtet. Hierzu gehören etwa die Spatenstiche des Hauses der Musik und des WUB-Kletterzentrums sowie die Eröffnung der Umbrüggler Alm. Außerdem wird ein Einblick in den Umweltbericht 2014 gegeben und das integrative Schulprojekt „Wer bist du?“ wird vorgestellt. Im Bereich Kultur stehen die Verleihungen des „Arthur Haidl-Preises“, des Jazzpreises sowie die Literaturstipendien und kommende Veranstaltungen im Mittelpunkt. 

Mitmachen und gewinnen

Passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest haben sich in der aktuellen Ausgabe einige bunte Christbaumkugeln versteckt. Wer die richtige Anzahl herausfindet, am 02. Dezember ab 10:00 Uhr die Telefonnummer +43 664 88344554 wählt und unter den ersten zehn AnruferInnen ist, kann sich auf einen weihnachtlichen Geschenkkorb von SPAR freuen.  

Fixstarter

Wie gewohnt liefert die „Weihnachtsausgabe“ sowohl Veranstaltungs- und Ausstellungskalender, das Neueste aus Stadtsenat und Gemeinderat sowie die Fraktionsbeiträge. Das Stadtteilquiz nimmt dieses Mal die Hungerburg unter die Lupe, das Stadtarchiv setzt sich mit Krippendarstellungen in der Kunst auseinander und auch in den Rubriken „…des Monats“ und „Blitzlichter“ wurde wieder einiges Wissenswertes zusammengetragen. 

Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern – auch online im Heftarchiv!

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr
Ihr „Innsbruck informiert“-Team