Logo Innsbruck informiert

Oppitz-Plörer gratuliert neuen Bürgermeisterinnen

Das Gesamttiroler Bürgermeisterinnen-Treffen zur Vernetzung wird fortgesetzt.

Nach den geschlagenen BürgermeisterInnen-Wahlen in allen Gemeinden außer Innsbruck sitzen aktuell insgesamt 16 Frauen an der Spitze der Tiroler Gemeinden. Innsbrucks Stadtoberhaupt, Mag.a Christine Oppitz-Plörer, freut sich für ihre Kolleginnen: „Ich gratuliere allen Kandidatinnen zur Wahl und besonders den neu hinzugekommenen Frauen. Mehr Frauen in der Politik bedeutet nicht automatisch bessere Politik, aber eine ausgewogenere: Das vernetzte Denken für Kinder, Familien und Generationen, die sozialen Grundpfeiler unserer Gesellschaft, findet damit Eingang in den Ursprung von Entscheidungen.“ Oppitz-Plörer ist es ein Anliegen, dass Frauen an zentralen Schaltstellen der Gesellschaft Verantwortung übernehmen.

Kennenlernen beim nächsten Bürgermeisterinnentreffen

Das Bürgermeisterinnentreffen mit Nord- und Südtiroler Amtsträgerinnen wird selbstverständlich fortgesetzt. „Beim Erfahrungsaustausch haben wir die gute Gelegenheit, uns kennenzulernen und unsere Netzwerke auszubauen. Frauen als Gemeindechefinnen sind in Österreich leider noch eine klare Minderheit, wir halten dem aber entgegen“, betont Oppitz-Plörer. Ihren Kolleginnen wünscht Innsbrucks Stadtchefin, dass sie in der neuen Gemeinderatsperiode mit viel Fingerspitzengefühl das Leben in den Gemeinden bereichern. „Eine aktive und gelebte Frauenpolitik kann viel bewirken“, weiß Oppitz-Plörer.

Innsbrucks Vorbildrolle

Innsbrucks politische Landschaft ist im Hinblick auf Frauen in der Politik kein unbeschriebenes Blatt. Pionierin der ersten Stunde war Ottiele Stainer, die bereits im Jahr 1931 für ihre Partei „Wahlgemeinschaft der Vereinigung arbeitender Frauen, Zweig Innsbruck“ zur Wahl antrat. Damals war der Weg für Frauen in der Innsbrucker Politik aber noch nicht frei. Ganz anders ist das spätestens seit dem Jahr 2002. Hilde Zach machte das Bürgermeisteramt für Frauen in Innsbruck salonfähig und wurde zur Vorreiterin in dieser Position in einer Landeshauptstadt. Seit 08. März 2010 führt Oppitz-Plörer die Geschicke der Stadt. In Innsbruck finden die regulären BürgermeisterInnenwahlen im Jahr 2018 statt. (SAKU)