Logo Innsbruck informiert

Renommierte Auszeichnung für Umbrüggler Alm

Das Projekt der Architekten Ludescher & Lutz erhält „best architects 17“-Award in Gold.

Die Tiroler Landeshauptstadt zeichnet ihr alpin-urbaner Charakter aus. Prägend dafür sind unter anderem die sechs Almen der Stadt Innsbruck. Die jüngste, die Umbrüggler Alm, öffnete vergangenen November ihre Pforten. Das Ausflugsgasthaus auf der Nordkette wurde nun mit dem internationalen „best architects 17“-Award in Gold ausgezeichnet.

„Die Bergwelt rund um Innsbruck lockt viele Einheimische sowie Gäste an. Durch die Eröffnung der Umbrüggler Alm konnte das Angebot ausgebaut werden. Das Architekturbüro Ludescher & Lutz aus Vorarlberg hat es hierbei geschafft, ein modernes Gebäude in Einklang mit der umliegenden Natur zu bringen, welches von der Bevölkerung bestens aufgenommen wird. Die internationale Auszeichnung ist eine weitere Bestätigung dafür“, erklärt Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer.

Der für Forst- und Landwirtschaft zuständige Stadtrat Franz X. Gruber schließt sich an: „Wir freuen uns über den ,best architects‘-Award für die Umbrüggler Alm sehr. Dieser ist, neben den hohen Besucherinnen- und Besucherzahlen, ein weiterer Beleg dafür, dass die Umsetzung dieses Projekts in seiner qulitätsvollen und architektonisch zeitgemäßen Form richtig war.“

Umgesetzt wurde die Errichtung der Umbrüggler Alm von der Innsbrucker Immobilien Gesellschaft (IIG). Geschäftsführer Dr. Franz Danler zeigt sich über die Auszeichnung in Gold ebenfalls erfreut: „Die Umbrüggler Alm ist der Inbegriff eines zeitgemäßen Ausflugsgasthauses. Die Alm wurde zum Teil in Holzbauweise errichtet. Das Dach und die Außenwände sind vollständig mit Lärchenschindeln gedeckt. Damit fügt sie sich ideal in ihr Umfeld ein.“

Zur Auszeichnung

Insgesamt wurden knapp 400 Projekte aus ganz Europa bei dem Bewerb eingereicht. Zehn Mal wurde der „best architects 17“-Award in Gold vergeben. Ausgewählt werden die besten Architekturprojekte aus dem europäischen Raum, die Entscheidung trifft eine international besetzte ExpertInnen-Jury.

Spielplatz vor der Fertigstellung

Die Eröffnung der Alm wurde im Winter 2015 gefeiert. Nun, im Frühjahr und Sommer, wurden und werden weitere Arbeiten durchgeführt: Die Bepflanzung läuft aktuell ebenso wie die Fertigstellung des Spielplatzes auf Hochtouren. (DH)