Logo Innsbruck informiert

Die neue Radfahrsaison kann kommen

Radwerkstatt, RadlBörse und Fahrtechnik-Kurse stellen die umweltfreundliche Mobilität in den Mittelpunkt.

Mit dem Frühling erwachen nicht nur die ersten Blumen, sondern auch zahlreiche RadfahrerInnen zieht es wieder nach draußen. Im April stellen deshalb gleich mehrere Veranstaltungen die umweltfreundliche Fortbewegungsmöglichkeit in den Mittelpunkt.

„Rechtzeitig bevor Innsbrucks Radfahrerinnen und Radfahrer wieder verstärkt in die Pedale treten, wird der Fokus auf die Sicherheit und Fahrtüchtigkeit gelegt“, fasst Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider zusammen: „Niederschwellige Serviceangebote wie die Radwerkstatt stärken das Image des Radfahrens und geben der Fahrradfreundlichkeit in Innsbruck ein Gesicht.   

Radwerkstatt trotz Baustelle

Am 01. April von 13:00 bis 17:00 Uhr findet am Marktplatz wie gewohnt die erste Radwerkstatt heuer statt. An jedem ersten Freitag im Monat (April bis Juli und im Oktober) führen SpezialistInnen der Bikerei nachmittags kostenlos kleinere Reparaturen durch. Gröbere Schäden müssen in einer Fachwerkstätte repariert werden.

RadlBörse am Sparkassenplatz

Schon tags darauf, am 02. April, folgt am Sparkassenplatz die RadlBörse, veranstaltet von der ARGUS Radlobby Tirol und den PfadfinderInnen Allerheiligen. Fahrtüchtige Räder können von 08:00 bis 10:00 Uhr abgegeben werden. Der Verkauf erfolgt von 10:00 bis 12:00 Uhr durch die Veranstalter. Im Anschluss können die erzielten Erlöse bzw. nicht verkaufte Räder wieder abgeholt werden. Details: www.radlobby.at/tirol/radlboerse

Sicheres Gefühl beim Radeln

Für all jene, die Radfahren können, sich aber unsicher fühlen, wenn Sie abseits der Radwege im Straßenverkehr unterwegs sind, bieten sich die Fahrtechnik-Kurse an. Unter dem Motto „Sicher Radfahren in Innsbruck – smart, sicher und selbstbewusst unterwegs“ werden am 15., 22. und 29. April jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr theoretische Grundlagen, praktische Übungen und Tipps zur Verringerung des Unfallrisikos gegeben. Der Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben, der Selbstbehalt beträgt 40 Euro. Anmeldung: +43 512 583558 0 oder tirol@klimabuendnis.at (AA)