Logo Innsbruck informiert
Gaben bei der jobtime Einblicke in die Lehrberufe der Stadt Innsbruck (v. l.): Monika Erharter (Lehrlingsbeauftragte der Stadt Innsbruck), die Lehrlinge Julian Sailer und Nina Egger sowie Vizebürgermeister Christoph Kaufmann
Gaben bei der jobtime Einblicke in die Lehrberufe der Stadt Innsbruck (v. l.): Monika Erharter (Lehrlingsbeauftragte der Stadt Innsbruck), die Lehrlinge Julian Sailer und Nina Egger sowie Vizebürgermeister Christoph Kaufmann

„Wir suchen dich!“

Stadt Innsbruck wirbt erstmals für Lehrlinge bei dez jobtime

Erstmals nahm die Stadt Innsbruck als Ausbildungsstätte bei der Berufsinformationsmesse „jobtime“ im DEZ Einkaufszentrum teil. Die Messe bietet SchülerInnen der neunten Schulstufe Unterstützung bei der Lehrstellen-Suche in Handels-, Gastronomie- und Dienstleistungsberufen: mehr als 130 praxisnahe Workshops, direkter Kontakt zu möglichen Arbeitgebern und konkrete Informationen über offene Stellen und Jobangebote.
„Dem Stadtmagistrat Innsbruck ist es ein Anliegen, jungen Menschen eine berufliche Perspektive zu geben“, betont Personalreferentin und Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer. „Die qualitätsvolle Ausbildung von Lehrlingen wird in der Stadt Innsbruck auch als soziale Verpflichtung gesehen.“

Sieben Lehrberufe im Stadtmagistrat

„Der Stadtmagistrat Innsbruck kann durch seine zahlreichen Ämter auch das vielfältige Angebot von sieben unterschiedlichen Lehrberufen bieten“, erläutert Vizebürgermeister Christoph Kaufmann bei der Eröffnung der „jobtime“.
Monika Erharter, Lehrlingsbeauftrage der Stadt Innsbruck, ergänzt: „Die Jugendlichen haben heute die Möglichkeit mittels Workshops in die Berufe „LandschaftsgärtnerIn“ und „Gartenbau GärtnerIn“ zu schnuppern.“
Aktuell absolvieren 21 Lehrlinge ihre Ausbildung bei der Stadt Innsbruck.

Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb 2016-2018

„Erstmals wurde einer Stadt bzw. Gemeinde das Prädikat ‚Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb‘ verliehen, was den hohen Stellenwert der Lehrlingsausbildung in unserem Hause hervorhebt und die gute Arbeit der Verantwortlichen unterstreicht“, erklärt Personalchef Mag. Ferdinand Neu stolz.
Dass die städtischen Lehrlinge eine sehr gute Ausbildung genießen dürfen, belegt die Auszeichnung des Landes Tirol sowie der Wirtschaftskammer Tirol und der Kammer für Arbeiter und Angestellte. Damit darf sich die Stadt Innsbruck für eine Dauer von drei Jahren als „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ bezeichnen. 

Städtischer Lehrling gewinnt Landeslehrlingswettbewerb 2015

Dem Prädikat „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“ entspricht auch der Erfolg von Petra Binder, die ihre Lehre als Bürokauffrau im Stadtmagistrat Innsbruck absolvierte. Sie sicherte sich beim Landeslehrlingswettbewerb 2015 in ihrer Berufsklasse mit der vollen Punkteanzahl die Goldmedaille und ist somit Tirols beste Bürokauffrau.
Nach Abschluss der Lehrzeit hat sich Binder intern für eine Stelle im Amt Kinder- und Jugendbetreuung beworben und dort bereits ihre Arbeit aufgenommen. (VL)

Die Lehrberufe der Stadt Innsbruck:

-       Bürokauffrau/Bürokaufmann

-       Forstwirtschaftliche Anschlusslehre

-       Gartenbau GärtnerIn

-       Informationstechnologie TechnikerIn

-       LandmaschinentechnikerIn

-       LandschaftsgärtnerIn

-       VermessungstechnikerIn