Logo Innsbruck informiert
Martina Zabernig (Amtsleiterin Kinder- und Jugendbetreuung), Stadtrat Ernst Pechlaner und Birgit Hartel (Vortragende) eröffneten die 17. Impulstage zum Thema „Talente und Hochbegabung – Schlaue Köpfe schauen um die Ecke…“.
Martina Zabernig (Amtsleiterin Kinder- und Jugendbetreuung), Stadtrat Ernst Pechlaner und Birgit Hartel (Vortragende) eröffneten die 17. Impulstage zum Thema „Talente und Hochbegabung – Schlaue Köpfe schauen um die Ecke…“.

Starke Impulse für das neue Kindergarten – und Hortjahr

Rund 120 PädagogInnen nehmen an den 17. Impulstagen teil

Mit den 17. Impulstagen eröffnet das städtische Amt für Kinder- und Jugendbetreuung auch heuer wieder das neue Kindergarten- und Hortjahr. Dieses Jahr findet die Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Talente und Hochbegabung – Schlaue Köpfe schauen um die Ecke…“ am 07. und 08. September statt.

„Die Impulstage bilden den jährlichen Höhepunkt des vielfältigen Fortbildungsangebotes der Stadt. Insgesamt werden jedes Jahr 35.000 Euro in den Weiterbildungsbereich investiert. Für pädagogische Projekte stehen nochmals 30.000 Euro zur Verfügung“, erklärt der zuständige Stadtrat Ernst Pechlaner.

Starker Fokus auf Weiterbildung

Jede/r Kindergarten- und HortpädagogIn der Stadt muss an fünf Fortbildungstagen pro Jahr teilnehmen. „Damit ist sichergestellt, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem neuesten pädagogischen Stand sind und dies kommt wiederum den Kindern zugute“, erklärt Pechlaner, warum ihm die Weiterbildung der KindergartenpädagogInnen so wichtig ist.

Expertin spricht über Begabtenförderung

Im Rahmen der Aktionstage liegt einer der Schwerpunkte auf dem Thema „Begabtenförderung“. Der Eröffnungsvortrag wird beispielsweise von MMag.a Birgit Hartel gehalten. Sie gibt dabei Einblicke in die Thematik „Begabtenförderung inklusiv(e) - Wege einer ganzheitlichen Begabtenförderung“. In der anschließenden „öffentlichen Stunde“ werden von der Vortragenden zentralen Fragen und Ziele beantwortet, die einer vorschulischen Begabtenförderung in der Familie und gibt Eltern Tipps und Empfehlungen zur Umsetzung. Begabungen entwickeln sich dort, wo sie gefördert werden. Dabei spielt die Familie eine zentrale Rolle. Das Erfahren und Ausleben der eigenen Begabungen stellt einen wichtigen Baustein für Glück und Zufriedenheit von Kindern dar.

Danach werden in einem Workshop anhand von Fallbeispielen, Filmausschnitten und Impulsreferaten Methoden der Identifikation und inklusiven Förderung von begabten Kindern vorgestellt.

Birgit Hartel ist Psychologin, Pädagogin sowie Sonder- und Heilpädagogin mit den Arbeitsschwerpunkten Hochbegabung, Elementarpädagogik und Bildungspsychologie.

Elternbildung-neu: Workshop nicht nur für PädagogInnen

Am Montag den 07. September 2015 um 19:00 Uhr lädt das Amt für Kinder- und Jugendbetreuung alle Interessierten ins Rathaus/Plenarsaal ein. Der Workshop bildet auch die Auftaktveranstaltung der Elternbildung-neu der Stadt Innsbruck, die unter dem Titel „Eltern-Kind-heute?! … JJ“ läuft.

Startschuss für das neue Kindergarten- und Hortjahr

Am Montag, den 14. September, beginnt das neue Kindergarten- und Hortjahr. Rund 2.500 Kinder starten dieses in 38 städtischen Betrieben, verteilt auf 127 Gruppen. Davon besuchen rund 2.000 Kinder einen der 28 städtischen Kindergärten und 600 Kinder einen der städtischen Schülerhorte. Alle Einrichtungen bieten Mittagstische an, den etwa 1.250 Kinder nutzen. In 11 Gruppen mit Alterserweiterung, besuchen auch rund 75 zweijährige Kinder erstmals den Kindergarten. (DH)