Logo Innsbruck informiert
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (vorne) und Thomas Waimann (Referatsleiter Sportprojekte und Sportanalgen) präsentierten am Baggersee das facettenreiche Programm auf den städtischen Eislaufplätzen.
Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (vorne) und Thomas Waimann (Referatsleiter Sportprojekte und Sportanalgen) präsentierten am Baggersee das facettenreiche Programm auf den städtischen Eislaufplätzen.

Auf Eislaufschuhen in die Vorweihnachtszeit

Trotz Verspätung große Vorfreude auf die Eislaufsaison

Der Kunsteislaufplatz beim Baggersee lädt heuer, nach einer Pause aufgrund der Neuerrichtung des Restaurants, wieder zum „Eiszauber am Baggersee“. Am 02. Dezember, witterungsbedingt eine Woche später als ursprünglich geplant, bildet diese Veranstaltung den offiziellen Startschuss für die Eislaufsaison auf den städtischen Kunsteislaufplätzen. „Aufgrund der warmen Temperaturen musste das Eröffnungsfest verschoben werden. Die einzelnen Plätze wurden und werden jeweils zu dem Zeitpunkt geöffnet, an dem das Eis hält. In Hötting-West war dies beispielsweise bereits am vergangenen Freitag der Fall“, führt Vizebürgermeister und Sportreferent Christoph Kaufmann aus.

Eröffnungsfest am Baggersee

Am Freitag, den 02. Dezember, um 17:00 Uhr beginnt der Eiszauber am Baggersee mit einer spektakulären Show-Einlage. Anschließend haben Jung und Alt die Möglichkeit, kostenlos am Publikumslauf teilzunehmen. Neben dem Platz am Baggersee locken die Plätze in Hötting-West und in Igls Sportbegeisterte aufs Eis. Vizebürgermeister Kaufmann freut sich auf die bevorstehende Eislauf-Saison: „Innsbruck ist eine Stadt, die besonders für den Wintersport bekannt ist. Durch das vielfältige Programm, zu dem die Angebote auf den städtischen Eislaufplätzen zählen, werden wir diesem Ruf gerecht.“

Ausgedehnte Öffnungszeiten

Heuer laden drei Eislaufplätze zum täglichen Publikumslauf. Sowohl am Baggersee als auch in Hötting-West sind die Plätze täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet (Abweichungen aufgrund von Veranstaltungen sind möglich). Ausnahmen machen hierbei lediglich der Heilige Abend (Publikumseislauf bis 16:00 Uhr), Silvester (bis 18:00 Uhr) und der 01. Jänner, an dem der Platz erst ab 13:00 Uhr geöffnet ist. In Igls gelten dieselben Öffnungszeiten – abgesehen vom Faschingsdienstag, an dem der Platz in Igls bis 14:00 Uhr geöffnet ist. Die Kosten für den Eislaufspaß sind auf allen Plätzen gleich. Kinder zahlen 1,70 Euro, Erwachsene 3,80 Euro. Ermäßigungen gibt es für StudentInnen, Präsenzdiener, SeniorInnen und Familien. Ausrüstung steht zum Ausleihen zur Verfügung.

Abwechslungsreiche Erlebnisse auf dem Eis

Auf den städtischen Kunsteislaufplätzen wartet heuer ein facettenreiches Programm auf die BesucherInnen. Sie können klassisch eislaufen, aber auch Angebote wie Eisstockschießen oder Eishockey-Veranstaltungen nutzen: „Ein besonderes Highlight stellt zum Beispiel das Nachwuchsspiel der „Haie“ des HC Innsbruck mit anschließender Autogrammstunde der Kampfmannschaft am 11. Jänner dar“, erklärt Sportamtsleiter Romuald Niescher. Auch der Innsbrucker Ferienzug macht Station am Eis: Am 13. Februar findet im Rahmen des Programms von 13:00 bis 17:00 Uhr eine Eis-Disco statt. Am Baggersee ist der Platz jeweils montags und donnerstags ab 17:00 Uhr zum Eisstockschießen reserviert. „In Igls gibt es sogar zwei permanent bespielbare Eisstockbahnen, die jeweils von Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr, samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr und von 17:00 bis 20:00 Uhr sowie sonntags von 17:00 bis 20:00 geöffnet sind“, führt Thomas Waimann, Referatsleiter Sportprojekte und Sportanlagen, aus. Jeden Dienstag und Donnerstag findet auf diesem Platz zudem ein Eishockeytraining statt.

Kostenlose Eislaufkurse

Mit „bewegt am eis“ führt die Stadt Innsbruck diesen Winter ein erfolgreiches Projekt fort: Von Juni bis September sorgte das kostenlose Sportprogramm „bewegt im park“ für unzählige Sportstunden in den Innsbrucker Grünanlagen. „Das Programm wurde sehr gut angenommen. Wir haben nicht lange mit der Entscheidung gezögert, es in irgendeiner Weise fortzuführen“, erläutert Vizebürgermeister Kaufmann und führt weiter aus: „Mit ,bewegt am eis‘ werden sieben Übungseinheiten am Eislaufplatz Baggersee von der Union Eislaufschule angeboten. Ich bin überzeugt, dass diese Kurse Anklang finden.“ Diese Einheiten beginnen am 13. Jänner und sind speziell auf Kinder ausgerichtet. Sowohl der Eintritt als auch der Verleih der Ausrüstung ist kostenlos.

Privater Eiszauber möglich

Wer seinen ganz privaten Eiszauber gestalten möchte, hat die Möglichkeit, zwei der  Eislaufplätze (Baggersee und Igls) zu bestimmten Zeiten zu mieten. Am Baggersee ist dies beispielsweise jeden Mittwoch von 17:00 bis 20:00 Uhr möglich. Informationen dazu erhalten Sie unter +43 664 8118710. (DH)