Logo Innsbruck informiert

Wenn Seniorinnen und Senioren feiern...

... dann fliegen die Funken. 488 Geburtstagskinder des Jahrganges 1944 feierten gemeinsam ihren 70. Geburtstag.

Der 70. Geburtstag ist ein ganz besonderer und so lud die Stadt Innsbruck auch heuer wieder alle Geburtstagskinder des Jahrgangs 1944 zum traditionellen „Eine Stadt sagt Danke“-Fest in die Dogana im Congress. Über 900 Personen – die Jubilarinnen und Jubilare in Begleitung von Familie oder FreundInnen – folgten am 21. Oktober der Einladung. Bürgermeisterin Mag.ª Christine Oppitz-Plörer gratulierte gemeinsam mit Mitgliedern des Innsbrucker Stadtsenates, darunter Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, sowie die Stadträte Mag. Gerhard Fritz und Franz X. Gruber, VertreterInnen des Gemeinderates sowie städtischen MitarbeiterInnen zum runden Jubiläum.

 

„Gerade mit Ihnen ist eine Generation 70 geworden, die ihre Jugendjahre in einer sich vollkommen verändernden Gesellschaft erlebte“, eröffnete die Bürgermeisterin ihre Ansprache: „Heute stehen Sie vor einem neuen Lebensabschnitt, den sie hoffentlich mit viel Elan, Freude und Gesundheit erleben werden. Mit Stolz darf ich betonen, dass unsere Landeshauptstadt dafür die besten Voraussetzungen bietet.“ Weiters bedankte sie sich bei den Geburtstagskindern, die in den vergangenen Jahrzehnten wesentlich dazu beigetragen haben, dass sich die Tiroler Landeshauptstadt so gut entwickelt hat.

 

„Wir leben heute in einer blühenden Stadt, die für alle Generationen etwas bereithält“, so Bürgermeisterin Oppitz-Plörer, die betonte, dass die Stadt Innsbruck täglich darum bemüht sei, älteren Mitmenschen in der Bewältigung des Alltages hilfreich zur Seite zu stehen. „Haben Sie keine Scheu davor, die städtischen Einrichtungen und das Hilfsangebot anzunehmen“, so ihr Appell. Außerdem forderte sie die JubilarInnen auf, ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung an die Jugend weiterzugeben.

 

Insgesamt leben derzeit fast 18.000 Menschen in Innsbruck, die über 70 Jahre zählen, 35 Personen sind dabei 100 Jahre oder älter.

Eine gelungene Feier

Organisiert vom städtischen Referat für Frauenförderung, Familie und SeniorInnen unter der Leitung von Mag.a Uschi Klee, wurden die Feierlichkeiten von der Militärmusik Tirol – dirigiert von Militärkapellmeister Oberstleutnant Hannes Apfolterer – musikalisch begleitet. Zudem präsentierte der Chor der Neuen Musikmittelschule Innsbruck unter der Leitung von HOL Dietmar Schmid ausgewählte Werke und Lieder. Abgerundet wurde das Fest durch den „Dank der Jugend an das Alter“ sowie der Tiroler Landeshymne. Im Anschluss luden die VertreterInnen der Stadt zum gemütlichen Beisammensein, die BigBand der Militärmusik Tirol spielte zum Tanz. (IKM/VL)

 

Ein signiertes Innsbruck-Buch

Viele der anwesenden "Geburtstagskinder" holten sich noch eine Unterschrift von Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, die gerne jeden Singier-Wunsch erfüllte.