Logo Innsbruck informiert

36 Grad steil, 36 Grad heiß und in kolumbianischer Hand

Marcelo Gutierrez wiederholt am Samstag, 29. August, seinen Sieg beim Raiffeisen Club Nordkette Downhill.PRO 2015

Hitzeschlacht und Kraftprobe – das 4,2km Langdistanzrennen von der Innsbrucker Seegrube auf die Hungerburg, mehr als 1000 Höhenmeter weiter unten, hat es auch 2015 wieder in sich. Nach schweißtreibenden 9:45.88min fliegt der Kolumbianer Gutierrez über den Zielsprung und sichert sich nach 2014 abermals den Sieg. Fast 20 Sekunden dahinter platziert sich mit dem Neuseeländer Wyn Masters (10:05.46min) ein weiterer Profi, bevor auf Rang 3 der erste Österreicher kommt. David Trummer (10:09.31min) springt somit nicht nur beim Nordkette Downhill.PRO aufs Podest, sondern sichert sich auch noch den Downhill Staatsmeistertitel 2015.
 
„Die Strecke ist hart, aber solange du locker bleibst und Spaß am Fahren hast, schaffst du es hier irgendwie runter,“ so der siegreiche 25-jährige Downhill-Pro vom Giant Factory Off-Road Team, der es nicht nur irgendwie ins Ziel geschafft hat, sondern den knackig steilen Trail mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten bezwingt, „wenn du auf dieser Strecke zu viel willst, dann beginnst du Fehler zu machen.“ Dass der Trail hart, rutschig, staubig ist und zum Ende hin sehr anstrengend wird, das hat sich auch bei der fünften Austragung dieses einzigartigen Rennens wieder einmal bewahreitet. Der Kolumbianer bleibt auch als einziger unter der 10-Minuten Marke.
 
Der Steirer David Trummer (Gost RRP Team) löst mit seinem dritten Rang auch den Lokalmatador Benedikt Purner – 2013 Gewinner des Nordkette Downhill.PRO – als besten Österreicher ab. Der Innsbrucker verliert nach Schwierigkeiten in der Sektion Mischwald zu viel Zeit und einen Platz auf dem Podium (10:11.77min, 4. Platz), sichert sich allerdings den Sieg bei der ÖM in der Klasse der Masters.
 
Bei den Damen gewinnt die World Cup Racerin Tracey Hannah (AUS) vor den beiden Österreicherinnen Elke Rabeder und Simone Wechselberger, die sich in der ÖM die Plätze eins und zwei sichern. Bei den österreichischen Junioren steht Hannes Bichler auf dem obersten Treppchen, in der Klasse U17 setzt Moritz Ribarich, zwei Wochen nach dem Gewinn der inoffiziellen Jugendweltmeisterschaft noch den österreichischen Meistertitel drauf.
 
Perfekte Wetterbedingungen am Renntag ziehen zahlreiche Gravity-Fans an die Strecke, als absolute Zuschauerhotspots erweisen sich Roadgap und Red Corner, wo ein buntes Meer an Zuschauern die Downhiller lautstark anfeuert.
 
Das Raiffeisen Club Nordkette Downhill.PRO über den Dächern der Tiroler Landeshauptstadt hat auch 2015 wieder Profis und Amateure in diesem legendären Rennen an den Start gebracht und dem Publikum eine einmalige Mischung aus urbanem Flair und Mountainbike-Action geboten. Nirgendwo sonst kann man lokale Biker und Topfahrer aus dem Downhill-Weltcup im direkten Duell besser hautnah miterleben und tatkräftig anfeuern. (trailsolution)

Ergebnis Nordkette Downhill.PRO
 
HERREN
1. Marcelo Gutierrez | COL | Giant Factory Off-Road | 9:45.88
2. Wyn Masters | NZL | TEAM BULLS - DH | 10:05.46
3. David Trummer | AUT | Ghost RRP | 10:09.31  
 
DAMEN
1. Tracey Hannah | AUS | Polygon UR | 4:59.75
2. Elke Rabeder | AUT | Mauna Loa DH Pro Racing | 5:21.38
3. Simone Wechselberger | AUT | Sportsnut DH Team | 5:58.50
 
Österreichische Staatsmeisterschaft, Downhill
Herren Elite
1. David Trummer       10:09.31
2. Markus Pekoll          10:21.70
3. Andreas Kolb          10:25.15
 
Damen Elite
1. Elke Rabeder                      5:21.38
2. Simone Wechselberger          5:58.50
3. Lisa Ribarich                       6:51.54
 
Herren Masters
1. Benedikt Purner      10:11.77
2. Gerhard Senfter      10:30.57
3. Willi Hofer               11:31.06
 
U17
1. Moritz Ribarich       4:31.32
2. Sebastian Pirker      5:12.22
3. Fabian Hussl           5:16.43
 
Junioren
1. Hannes Bichler       11:34.93
2. Dario Lantschner    11:43.24
3. Markus Daxbacher 12:38.48

Alle Ergebnisse findet man unter: www.nordkette-downhill.com
oder auf der Facebook-Seite.