Logo Innsbruck informiert
Bernhard Vettorazzi (Innsbruck Marketing) begleitete die Delegation aus Waidhofen an der Ybbs auf die Nordkette.
Bernhard Vettorazzi (Innsbruck Marketing) begleitete die Delegation aus Waidhofen an der Ybbs auf die Nordkette.

Delegation aus Waidhofen an der Ybbs zu Gast in Innsbruck

Kürzlich besuchte eine Delegation aus Waidhofen an der Ybbs die Tiroler Landeshauptstadt. Anlass dafür war die vorangegangene Städtebundtagung im Mai, bei der StadtvertreterInnen im Rahmen eines Vortrages von Innsbruck Marketing erste Eindrücke über den Markenprozess in Innsbruck gewinnen konnten. Da Waidhofen an der Ybbs vor drei Jahren einen ähnlichen Prozess gestartet hatte, war es naheliegend, einen ExpertInnenaustausch zu initiieren, um Erfahrungen der beiden Städte auszutauschen.

 

„Dass andere Städte auf unseren Prozess in Innsbruck aufmerksam werden, ist ein sehr positives Zeichen. Die Positionierung von Städten ist ein Gebot der Stunde, um im Wettbewerb um Bürgerinnen und Bürger, Gäste sowie Investorinnen und Investoren bestehen zu können.  Das gilt für große und kleinere Städte gleichermaßen“, erläutert Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer beim Empfang der Gäste im Rathaus. Die VertreterInnen aus der Stadt an der Ybbs zeigten sich vom Prozess und den Ergebnissen in Innsbruck beeindruckt. „Die Marke Innsbruck wird hier perfekt gelebt und umgesetzt, ein Ansporn für unsere Bemühungen, mit Waidhofen an der Ybbs einen ähnlichen Weg zu bestreiten“, so Bürgermeister Mag. Werner Krammer in seinem Statement.

 

Die TeilnehmerInnen konnten sich unter Begleitung von VertreterInnen des Innsbruck Marketings ein Bild von der Kraft der Marke vor Ort machen. Neben einem intensiven Meinungsaustausch am Vormittag stand im Anschluss ein Besuch von Leistungsträgern der Marke Innsbruck im Anschluss auf dem Programm. Höhepunkt war ein Besuch auf der Nordkette bei herrlichem Sommerwetter – dort ist Innsbrucks alpin-urbane Charakter von Innsbruck ganz besonders zu spüren.

 

Im Gepäck mit zahlreichen Eindrücken trat die Delegation am späten Abend ihre Rückreise nach Niederösterreich an. (DH)