Logo Innsbruck informiert
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Initiator Tony Obergantschnig, Caritas-Direktor Georg Schärmer und Pfarrer Franz Troyer (hinten v.l.) besuchten eine Probe in der Kirche Allerheiligen. Markus Koschuh (sitzend) alias Pfarrer Braun und Moni Grabmüller alias Erna Himmelthor spielen unter der Regie von Edi Lehmann (r.).
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, Initiator Tony Obergantschnig, Caritas-Direktor Georg Schärmer und Pfarrer Franz Troyer (hinten v.l.) besuchten eine Probe in der Kirche Allerheiligen. Markus Koschuh (sitzend) alias Pfarrer Braun und Moni Grabmüller alias Erna Himmelthor spielen unter der Regie von Edi Lehmann (r.).

Theaterstück in Allerheiligen für den guten Zweck

Kartenvorverkauf für "Pfarrer Braun zu Gast in Allerheiligen" startet am 05. Dezember.

Der Verein "QUO VADIS" rund um Initiator Tony Obergantschnig hat sich sozialen Projekten verschrieben. Mit Veranstaltungen wie einer alljährlich stattfindenden Pilgerwanderung werden Spendengelder gesammelt. Zusätzlich wird im Jänner 2017 ein Theaterstück aufgeführt. Die Eintrittsgelder werden 1:1 gespendet und gehen an die beiden Projekte des verstorbenen Bischofs Reinhold Stecher - Wasser zum Leben und Arche Tirol - sowie Sozialprojekte der Pfarre Allerheiligen.

Das Theaterstück wurde von Edi Lehmann inszeniert, der 40 Jahre Bühnenleidenschaft und -erfahrung einbringt. Die Vorführungen von "Pfarrer Braun zu Gast in Allerheiligen" finden in der Pfarrkirche Allerheiligen statt. Der Vorverkauf startet am Montag, 05. Dezember. Eine Karte kostet je 30 Euro, der Betrag wird direkt auf das Spendenkonto bei der Hypo Tirol Bank eingezahlt. Die sogenannte "Carte Diem" gilt am Aufführungstag als Fahrschein in allen Linien der IVB. (SAKU)

Termine der Aufführungen: Beginn jeweils um 20:00 Uhr

  • Freitag, 20. Jänner 2017 (Premiere)
  • Samstag, 21. Jänner
  • Freitag, 27. Jänner
  • Samstag, 28. Jänner
  • Freitag, 03. Februar
  • Samstag, 04. Februar

Kartenvorverkaufsstellen:

Hypo Bank - Zentrale am Boznerplatz sowie Geschäftsstelle Technik (Viktor-Franz-Hess-Straße 1)

Pfarre Allerheiligen

Obst & Gemüse Niederweiser (Museumstraße 19)

Tiroler Versicherung Innsbruck (Wilhelm-Greil-Straße 10)

GEA - Waldviertler Schuhe (Anichstraße 20)

Rolandas Mode (Wilhelm-Greil-Straße 19)

Alpenverein Innsbruck (Meinhardstraße 7)

Gläserkastl (Domplatz 4)

Buchbinderei Köll (Duilestraße 20)

Caritas Innsbruck (Heiliggeiststraße 16)

Achleitners Manufaktur - Markthalle (Herzog-Sigmundufer 1-3)

Kaufhaus Tyrol (Maria-Theresien-Straße 29-33)

Buchhandlung Steinbauer - Cyta Shoppingwelt, Völs (Eingang Tiefgarage, Parterre)

 

PFARRER BRAUN – STÜCKBESCHREIBUNG

Pfarrer Braun wird vom Innsbrucker Bischof Franziskus Zinneber wegen seiner kriminalistischen Umtriebe in die Pfarre nach Mutters versetzt. Dort empfängt ihn die getreue, wie herzliche Haushälterin Erna Himmelthor und der Mesner Toni, die ihrem Pfarrer mit Rat und Tat zur Seite stehen, ihn unterstützen und helfen!

Es wäre nicht Pfarrer Braun, wenn nicht ...!

Ja, wenn nicht wieder ein Kriminalfall passiert wäre, der mit der nahe gelegenen psychiatrischen Klinik zusammenhängt, in der Pfarrer Braun auch als Klinikseelsorger tätig ist. Diese Klinik wird von Dr. Herbst geleitet, der gemeinsam mit seinem Oberpfleger Sendrik einen besonderen Behandlungs– und Führungsstil zu vertreten scheint. Das Schicksal hat schon lange seinen Lauf genommen und sich die Beteiligten ausgesucht.

Pfarrer Braun ist wieder mitten drinnen und wird mit den Tod einer jungen Insassin der Klinik in Verbindung gebracht. Die Spuren laufen zusammen und wieder auseinander, sie lassen den dedektivischen Instinkt in uns nicht unberührt, und wir können uns so manchen Verdächtigen als Täter vorstellen.

Ist es er ...? Oder doch der mit dem ...?

Nein, der andere, der war es sicherlich, weil ...?

Fragen über Fragen, die möglicherweise auch Pfarrer Braun durch den Kopf gehen, die er aber mit irdischem Spürsinn und himmlischem Segen in bewährter Manier aufklären wird!!