Logo Innsbruck informiert
Stadträtin Uschi Schwarzl freut sich über die neuen Radabstellmöglichkeiten.
Stadträtin Uschi Schwarzl freut sich über die neuen Radabstellmöglichkeiten.

32 neue Radabstellplätze vor Bogenmeile

Wichtiger Ort für Kultur- und Abendgestaltung aufgewertet

Eine attraktivere Gestaltung der Bogenmeile – das ist das erklärte Ziel eines von Bürgermeister Georg Willi initiierten gemeinsamen Prozesses mit den WirtInnen und Kultureinrichtungen. Für die Umsetzung der zugehörigen Tiefbauprojekte ist Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl zuständig. Optimaler zum Spazieren und Verweilen ist ab sofort nicht nur der deutlich breitere Gehsteig, der in bestimmten Zonen auch als Ladezone und Parkplatz befahrbar ist, sondern auch das Radfahren zu den Bögen. Denn die Stadt Innsbruck hat 32 neue Radabstellplätze auf dem ersten Abschnitt der Bogenmeile errichten lassen. 

„Es ist uns im Zusammenhang mit der Diskussion um die Klimakrise wichtig, das Radfahren attraktiver zu machen – und dazu gehören auch gute Abstellmöglichkeiten. Dafür ist jetzt, dank breiterem Gehsteig, auch Platz vor den Bögen“, freut sich Stadträtin Schwarzl. „Man kann jeden städtischen Quadratmeter klimafreundlich oder klimazerstörend nutzen – wir haben uns vor den Bögen wie auch an vielen anderen Stellen für klimafreundliche Nutzung entschieden“, stellt Uschi Schwarzl abschließend fest.

Rückfragehinweis
Büro Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl
Mag. Paul Aigner
+43 512 5360 1315
paul.aigner@magibk.at