Logo Innsbruck informiert
Präsentierten das Siegerprojekt „Wohnen am Park in Pradl“: NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Raiffeisen-Leasing-CEO Alexander Schmidecker, Planungsstadtrat Gerhard Fritz, RL-Bereichsleiter Thomas Hussl, RLB-Tirol Vorstandsvorsitzender Johannes Ortner, Wettbewerbsgewinner Architekt Much Untertrifaller und NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger (v.l.)
Präsentierten das Siegerprojekt „Wohnen am Park in Pradl“: NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner, Raiffeisen-Leasing-CEO Alexander Schmidecker, Planungsstadtrat Gerhard Fritz, RL-Bereichsleiter Thomas Hussl, RLB-Tirol Vorstandsvorsitzender Johannes Ortner, Wettbewerbsgewinner Architekt Much Untertrifaller und NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger (v.l.)

Neuer städtebaulicher Impuls für Pradl

Die Neue Heimat Tirol (NHT) realisiert gemeinsam mit der Raiffeisen-Leasing im Rahmen des Projekts „Wohnen am Park in Pradl“ im Bereich Egerdach-/Andechsstraße einen neuen, modernen Stadtteil in Innsbruck. In Summe werden 24 Millionen Euro in neue Wohnungen und Geschäftsräume investiert. Am Montag wurde das Siegerprojekt vorgestellt.

Insgesamt 16 Architektenteams waren im Zuge des zweistufigen Wettbewerbs eingeladen. Den Zuschlag erhielt das renommierte Bregenzer Architekturbüro Dietrich-Untertrifaller, das in Innsbruck bereits beim Haus der Musik mitarbeitet. „Die Entscheidung der Jury war einstimmig. Es handelt sich hier um ein Vorzeigeprojekt. Wir schaffen damit neue, leistbare Wohnungen und zusätzliche Grünraumflächen mitten in Pradl“, erklärt Planungsstadtrat Gerhard Fritz.

Geschäftsräume und Wohnungen

Der Baubeginn ist für 2017 geplant. „Bereits 2019 werden die ersten MieterInnen ihre neuen Wohnungen beziehen können. Die NHT errichtet 120 neue, geförderte und damit leistbare Mietwohnungen“, weiß NHT-Geschäftsführer Klaus Lugger. Zusätzlich entstehen 50 freifinanzierte Wohnungen der Raiffeisen-Leasing sowie 1.100 Quadratmeter hochwertige Geschäftsräume, die von der NHT vermietet werden.

„Das Besondere bei diesem Bauvorhaben ist, dass insgesamt 7.700 m² als neue Grünfläche in das öffentliche Gut der Stadt Innsbruck wechseln und damit den BewohnerInnen in Pradl als zusätzlicher Erholungsraum zur Verfügung stehen“, ergänzt Lugger.

Raiffeisen-Leasing CEO Alexander Schmidecker freut sich über das Projekt: „Wir schaffen gemeinsam mit der NHT hochwertige Wohnungen für Innsbruck, freifinanzierte zum persönlichen Erwerb, aber auch eine Vielzahl geförderter, leistbarer Wohnungen zur Miete, gelegen in guter städtischer Lage mit Blick ins Grüne. Das Wohnbauprojekt ermöglicht die Errichtung eines neuen öffentlichen Parks, der einen klaren Mehrwert für die Bevölkerung bedeutet und zu einer weiteren Verbesserung der Lebensqualität führt.“

Thomas Hussl, Bereichsleiter Immobilienmanagement und Bauträger bei Raiffeisen-Leasing, ergänzt: „Es ist uns als Bauträger gelungen, dieses ansprechende Projekt dank eines starken Projektpartners und der guten Zusammenarbeit mit der Stadtplanung und Politik einer Realisierung zuzuführen.“

Neben dem klassischen Leasing- und Finanzierungsgeschäft ist das Spezialinstitut der Raiffeisen Bankengruppe bereits seit 25 Jahren als Projektentwickler und Bauträger tätig. Das Unternehmen bearbeitet derzeit 20 Wohnbauprojekte mit einem Gesamtvolumen von 250 Millionen Euro in Wien und Innsbruck. Derzeit werden Wohnungsprojekte in den Innsbrucker Stadtteilen Arzl, Hötting und Igls errichtet.

Ausstellung des Siegerprojekts

Das Siegerprojekt kann noch täglich bis Mittwoch, den 13. Juli, jeweils von 11:00 bis 19:00 Uhr, sowie am Donnerstag, den 14. Juli, von 11:00 bis 15:00 Uhr, im Festsaal der Volksschule Pradl-Ost besichtigt werden. (Platzer Media)

Für weitere Informationen:

Prof. Dr. Klaus Lugger
Geschäftsführer Neue Heimat Tirol

Tel.: +43 664 80333 160
E-Mail:
lugger@nht.co.at
www.neueheimattirol.at

DI Thomas Hussl
Bereichsleiter Immobilienmanagement und Bauträger
Tel.: +43 1 716 01-8220
E-Mail:
thomas.hussl@rl.co.at
www.raiffeisen-leasing.at