Logo Innsbruck informiert
Eine erste Spende nahmen Bernhard Enzenberg und Marie-Theres Lachinger bereits von Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer entgegen.
Eine erste Spende nahmen Bernhard Enzenberg und Marie-Theres Lachinger bereits von Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer entgegen.

Malteser starten Straßensammlung mit Besuch im Rathaus

Unterstützung für ehrenamtliches Engagement und gelebte Solidarität

Jedes Jahr aufs Neue sind die Malteser auf Innsbrucks Straßen unterwegs, um Spenden für ihre Tätigkeiten im sozialen Bereich zu sammeln. Die Aktion findet heuer vom 26. bis 29. Mai in der Innenstadt statt. Schon vorab begrüßte Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer zwei VertreterInnen der Organisation im Rathaus und übergab ihnen eine finanzielle Unterstützung.

Gut erkennbar an ihren Uniformen arbeiten die Malteser bei der Sammelaktion rein ehrenamtlich, was bedeutet, dass das gesamte Geld auch bei den zu Betreuenden ankommt. Im Zentrum dieses Engagements steht der Wunsch, Menschen mit Behinderung eine aktive Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Verwendet werden die gesammelten Beträge für Projekte wie Pilgerreisen, Theaterbesuche, Ausflüge, Schwimmkurse oder Kinoabende.

Der Malteser Hospitaldienst Austria ist Österreichs größte, rein aus ehrenamtlichen Mitgliedern bestehende Hilfsorganisation, die im Rettungsdienst, Katastrophenschutz sowie der Kranken- und Behindertenbetreuung tätig ist. (AA)