Logo Innsbruck informiert
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer übergab gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider (3.v.l.), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (l.), StR Franz X. Gruber (hinten l.), StR Gerhard Fritz (hinten 2.v.l.), StR Ernst Pechlaner (hinten r.) und StR Andreas Wanker (r.) als Dankeschön für ihren Vortrag einen Innsbruck-Rucksack an Barbara Kappel.
Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer übergab gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Sonja Pitscheider (3.v.l.), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann (l.), StR Franz X. Gruber (hinten l.), StR Gerhard Fritz (hinten 2.v.l.), StR Ernst Pechlaner (hinten r.) und StR Andreas Wanker (r.) als Dankeschön für ihren Vortrag einen Innsbruck-Rucksack an Barbara Kappel.

EU-Wind im Gemeinderat

Vortrag von Abgeordneter Barbara Kappel

Bessere Kooperation und Abstimmung stehen im Mittelpunkt der EU-Diskussionsrunde im Gemeinderat. Deshalb referieren regelmäßig EU-Abgeordnete, um über aktuelle EU-politischen Themen zu informieren und diskutieren. Am Donnerstag folgte die Parlamentarierin Mag.a Dr.in Barbara Kappel (Fraktion Europa der Nationen und der Freiheit) der Einladung. „Die Abgeordneten können hier von ihrer Arbeit berichten und wir werden gemeinsam den Kontakt intensivieren. Dabei geht es nicht um ideologische Linien, sondern um einen ernsthaften, inhaltlichen Austausch. Diese Art der Diskussionen finden österreichweit einzigartig in einer Stadt statt“, erläutert Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer.

Lobende Worte von Kappel für Innsbrucks Regierung

In diesem Sinne sprach auch die EU-Abgeordnete Kappel über die Wichtigkeit des Themas Migration innerhalb der Union. Zudem informierte sie über die Wirtschafts- und Finanzpolitik der EU und das bevorstehende Referendum in Großbritannien für bzw. gegen einen Austritt aus der EU. Den Ausgang erwarte sie mit Spannung. In Bezug auf den europäischen Wettbewerb betonte die Abgeordnete, dass ganzheitliche gemeinsame Projekte von großer Bedeutung sind. Als Beispiel nannte sie den Brennerbasistunnel. Lobende Worte fand Kappel für die Haushaltspolitik Innsbrucks. Als Mitglied des EU-Finanzausschusses habe sie einen Blick in den Jahresabschluss der Landeshauptstadt geworfen. Sie gratulierte dem Gemeinderat zum erzielten Haushaltsüberschuss.

Neben dem ehemaligen Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Othmar Karas, M.B.L.-HSG diskutierten bereits Ulrike Lunacek und Karoline Graswander-Hainz mit dem Innsbrucker Gemeinderat. (SAKU)