Logo Innsbruck informiert

Weihnachten wie früher

Innsbrucker Christkindlbahn wieder in Betrieb

Viele InnsbruckerInnen können sich sicher noch an sie erinnern, für viele – vor allem jüngere – Menschen wird es ein neues, stimmungsvolles Vorweihnachtserlebnis werden: Der Stadt Innsbruck ist es in Zusammenarbeit mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben, den Tiroler Museumsbahnen und mit Unterstützung des Tourismusverbandes Innsbruck sowie der Innsbrucker Christkindlmärkte gelungen, die historische Weihnachtsbahn zu neuem Leben zu erwecken. 

Es war im Dezember 1969, als die erste Weihnachtsbahn durch die Landeshauptstadt Innsbruck fuhr. Mit Unterbrechungen und mit unterschiedlichen Dekorationen drehte die Bahn dann bis 2008 ihre Runden in der Vorweihnachtszeit.
Nun werden der Triebwagen 19 und Beiwagen 147 (beide Baujahr 1907), die von den Tiroler Museumsbahnen in liebevoller Kleinarbeit in Schuss gehalten werden, als Innsbrucker Christkindlbahn auf den Gleisen der Innsbrucker Verkehrsbetriebe unterwegs sein. Stimmungsvoll dekoriert, lädt sie von 25. November bis 23. Dezember, jeweils Freitag und Samstag zwischen 16.00 und 20.30 Uhr, zu einer ganz besonderen kostenlosen Fahrt durch unsere vorweihnachtliche Stadt ein.

Am IVB-Betriebsgelände bevor die Innsbrucker Christkindlbahn ihre erste Runde durch die Landeshauptstadt fuhr (v.l.): Uschi Klee (Referatsleiterin Frauen, Familien und SeniorInnen), Tourismusverbandsobmann Karl Gostner, Christian Mark (Innsbruck Creativ VeranstaltungsGmbH), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Robert Neuner (IAI VeranstaltungsGmbH), Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, IVB-GF Martin Baltes und die drei SchaffnerInnen der Tiroler Museumsbahnen
Am IVB-Betriebsgelände bevor die Innsbrucker Christkindlbahn ihre erste Runde durch die Landeshauptstadt fuhr (v.l.): Uschi Klee (Referatsleiterin Frauen, Familien und SeniorInnen), Tourismusverbandsobmann Karl Gostner, Christian Mark (Innsbruck Creativ VeranstaltungsGmbH), Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Robert Neuner (IAI VeranstaltungsGmbH), Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer, IVB-GF Martin Baltes und die drei SchaffnerInnen der Tiroler Museumsbahnen

„Mit der Christkindlbahn initiiert die Stadt Innsbruck – zusätzlich zum alljährlichen Innsbrucker Christkindleinzug – ein weiteres traditionelles, kommerzfreies Angebot in der Vorweihnachtszeit“, freut sich Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer. „Unsere Stadt ist das ganze Jahr über sehr attraktiv, aber im Advent bietet sie ein ganz besonders stimmungsvolles Bild, das uns alle auf Weihnachten einstimmt.“
„Dieses neue kostenlose Angebot richtet sich natürlich an alle“, ergänzt Vizebürgermeister und Familienreferent Christoph Kaufmann. „Aber ganz besonders natürlich an die Kinder und Familien unserer Stadt, denen wir die Gelegenheit bieten können, ein Stück Weihnachten wie früher zu erleben.“
„Wir freuen uns, dass wir in unserem Mobiläumsjahr wieder einen Teil der 75-jährigen IVB-Geschichte auf Schiene bringen und sich die Fahrgäste auf eine Zeitreise in den historischen Tramgarnituren begeben können“, so IVB-Geschäftsführer DI Martin Baltes.

Weitere Informationen:

Referat Frauen, Familien und SeniorInnen
Referatsleiterin Mag.a Uschi Klee
Tel.: +43 512 5360 4206
E-Mail: post.frau.familie.senioren@innsbruck.gv.at

Der Fahrplan der Innsbrucker Christkindlbahn:

innsbrucker_christkindlbahn.pdf   (35 KB)