Logo Innsbruck informiert
Damit der sprichwörtliche Rubel rollt, braucht es Sorgfalt und Kontrolle.
Damit der sprichwörtliche Rubel rollt, braucht es Sorgfalt und Kontrolle.

Finanzverwaltung und Wirtschaft: Wir schauen auf das Geld

Der Bereich Finanzverwaltung und Wirtschaft ist für die Stadt Innsbruck besonders wichtig, da es in diesem Bereich zentral um die gesamte Budgetverwaltung geht.

Das Amt wurde bereits in der Jänner-Ausgabe 2015 an dieser Stelle vorgestellt. Damals lag der Fokus auf dem Stadtbudget. Parallel zum Artikel über die Beteiligungen, wird der Schwerpunkt dieses Mal auf die kommunalen Wirtschaftsunternehmen gelegt. 

Beteiligungswirtschaft: Spannender Balanceakt

Transparenz ist das Stichwort, wenn es um die Beteiligungen geht. Als Schnittstelle zu den Beteiligungen hat das Amt immer ein Auge auf die Entwicklungen der ausgelagerten Unternehmen. Dabei haben die Leitlinien Zweckmäßigkeit, Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Transparenz immer oberste Priorität. Dank der Vorgabe, die Stadtfinanzen möglichst schuldenfrei zu führen, konnten in den letzten Jahren auch Großprojekte aus eigener Kraft in Angriff genommen werden.Durch die Auslagerung in Kapitalgesellschaften bestehen sehr starke finanzielle Beziehungen zwischen der Stadt Innsbruck und ihren Tochterunternehmen. Die Schwierigkeit besteht darin, bei allen Entscheidungen das richtige Maß zu finden und die Gesichtspunkte Wirtschaftlichkeit, das Ausnützen von Synergieeffekten, Investitionsbereitschaft und die Erhaltung der Arbeitsplätze dabei nicht außer Acht zu lassen. „Ich habe sicher einen der spannendsten Jobs im Stadtmagistrat. In enger Kooperation mit Finanzdirektor Dr. Thomas Pühringer und Finanzreferentin Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz Plörer gelingt uns der Balanceakt sehr gut“, so Amtsleiter Mag. Johannes Verdross. 

IT-Beirat als strategische Vernetzungsplattform

Um Synergien auch sinnvoll zu nutzen, wurde auf Antrag des städtischen Kontrollausschusses im Gemeinderat vom 21. Mai 2015 die Einrichtung eines IT-Beirates für die städtischen Beteiligungen beschlossen. Dieser soll mit Dezember 2015 seine Arbeit aufnehmen soll. Aktuell läuft die Abstimmung welche Beteiligungen in Frage kommen. Insgesamt geht es dabei laut Auskunft von Magistratsdirektor Dr. Bernhard Holas um die Schaffung übergreifender strategischer Synergien im IT-Bereich. Vor allem im Hardware- und Speicherplatzbereich werden gemeinsame Lösungen angestrebt. (KR)

Zahlen und Fakten

  • Bei 850 Mio. Euro liegt das Gesamtbudget von Stadt Innsbruck und ihren Töchtergesellschaften.
  • Das Investitionsbudget der Stadt Innsbruck liegt bei 82 Mio.
  • Rund 200 Veranstaltungen auf städtischem Grund werden pro Jahr über das Amt abgewickelt.

Finanzverwaltung und Wirtschaft

Maria-Theresien-Straße 18
Tel.: +43 512 5360 2107
E-Mail: post.finanzverwaltung.wirtschaft@magibk.at
Web: www.ibkinfo.at/beteiligungsbericht

 

Amtsleiter Mag. Johannes Verdross
Amtsleiter Mag. Johannes Verdross