Logo Innsbruck informiert
1057916237_0.jpg

Zubau Kindergarten Innerkoflerstraße eröffnet

Erweiterung vom vier- auf sechsgruppigen Kindergarten abgeschlossen
Der Kindergarten Innerkoflerstraße (KG Innerkoflerstraße) punktet mit der zentrumsnahen Lage in unmittelbarer Nähe zur Leopold-Franzens-Universität und dem Klinikgebäude und einem wunderschönen Garten. Stetig steigende Kinderzahlen machten an diesem Standort einen Erweiterungsbau nötig. Nach dem Architektenwettbewerb im März 2011 erfolgte im Juni 2013 der Baustart. Bereits seit Kindergartenbeginn füllten Marina Bernsteiner (Leiterin) und ihr Team gemeinsam mit den Kindern den Zubau mit Leben. Am 22. Oktober wurde der Erweiterungsbau im Beisein von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Bildungsstadtrat Ernst Pechlaner, Dr. Franz Danler (Innsbrucker Immobiliengesellschaft, IIG) und Dr.in Martina Zabernig (Amt Kinder und Jugendbetreuung) offiziell eröffnet.

„Innsbruck ist in Sachen Kinderbetreuung seit Jahren auf einem guten Weg. Der Zubau zum Bestandgebäude in der Innerkoflerstraße macht es möglich, dass hier rund 110 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren betreut werden“ hebt Innsbrucks Bürgermeisterin die Bedeutung der Erweiterung hervor.

„Mit dem Ausbau des Kindergartens Innerkoflerstraße wurde mehr Platz für Bildung und Betreuung geschaffen“, freut sich Bildungsstadtrat Ernst Pechlaner. „Unser Ziel ist, alle Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung optimal zu begleiten und zu unterstützen.“

Was ist neu?
Im Zuge des Erweiterungsbaus wurden zwei Gruppenräume, ein Teilungsraum, ein Ruheraum, ein Personalraum sowie ein neuer Turnsaal, ein Speiseraum und die erforderlichen Nebenräume geschaffen.

Insgesamt wurde der Kindergarten von vier auf sechs Gruppen, inkl. Alterserweiterung ausgebaut. Somit sind nun rund 110 Kinder in der Betreuungseinrichtung untergebracht, davon 56 Mittagstischkinder. Der KG Innerkoflerstraße verfügt über verlängerte Öffnungszeiten von 06:30 bis 18:00 Uhr und ist in allen Ferien geöffnet. Das Essen für die Einrichtung wird täglich frisch von einer Köchin zubereitet.

Die Kosten für den Erweiterungsbau beliefen sich auf rund 1,95 Mio. Euro, für die Dachsanierung des Bestandsgebäudes wurden zusätzlich 100.000 Euro aufgebracht.

Pädagogische Konzeption des KG Innerkoflerstraße
Grundlagen der pädagogischen Arbeit des KG Innerkoflerstraße bilden die Leitsätze von Prof. Norbert Huppertz. Dieser prägte den lebensbezogenen Ansatz und damit ein kindorientiertes Konzept. Dabei wird der Kindergarten als ein Lebensraum für Kinder verstanden, der das Miteinander-Leben in den Vordergrund stellt. Die Leitsätze der lebensbezogenen Arbeit sind u.a. Mitgestaltung durch die Kinder oder kind- und zielgerecht ausgewählten Materialien und Spiele zur Sinnesanregung. Dadurch steht beim Spielen und Lernen eine hohe Erlebnisqualität im Vordergrund. Für die Pädagoginnen gilt die goldene Regel: Ich verhalte mich den Kindern gegenüber so, wie ich wünsche, dass sie sich mir gegenüber verhalten. Ein hoher Stellenwert wird auch der guten Kooperation und Vernetzung mit den Eltern zugeschrieben.
23. Oktober 2014