Logo Innsbruck informiert
487421551_0.jpg

„Writer in Residence“ zu Gast in Innsbruck

Literatur wird in Innsbruck großgeschrieben.
Jährlich lädt die philologisch-kulturwissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck im Rahmen des Programms „Writer in Residence“ eine(n) AutorIn im Sommersemester in die Landeshauptstadt. Im heurigem Sommersemester hat das Organisationsteam der Innsbrucker Vergleichenden Literaturwissenschaft, bestehend aus Univ.-Prof. Dr. Sebastian Donat, Univ.-Prof. Dr. Martin Sexl und MMag. Martin Fritz, den Berliner Autor Frank Klötgen nach Innsbruck geholt.

Bei einem Besuch im städtischen Kulturamt am 21. Juni übergab der Autor an Kulturstadträtin Univ.-Prof. Dr. Patrizia Moser im Beisein von Kulturamtsleiter Horst Burmann und dem Organisationsteam sein Buch „Will Kacheln“: „Ich bin gespannt auf die poetischen Werke von Frank Klötgen. Sein einmonatiger Besuch bereichert das kulturelle Leben der Landeshauptstadt. Besonders freut es mich, dass die Stadt durch dieses tolle Projekt mit der Universität wieder einmal eng zusammen arbeitet.“

Literarisch hochwertige Bereicherung für die Stadt Innsbruck
Die Universität Innsbruck geht mit der Initiative „Writer in Residence“ österreichweit einen neuen Weg, um Forschung und Lehre über Literatur und Begegnung mit der Literatur zu verbinden. Neben der Abhaltung einer Lehrveranstaltung ist der „Writer in Residence“ angehalten, das kulturelle Leben der Stadt sowie den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.

Frank Klötgen bringt jede Menge Performance-Literatur nach Innsbruck, das Programm ist durchwegs vielfältig: Unterschiedliche Gastlesungen haben bereits Anfang Juni LiteraturfreundInnen begeistert. Am 24. Juni um 20.30 Uhr ist Frank Klötgen zu Gast in der Bäckerei Dreiheiligen im Rahmen der Bäckerei Poetry Slam und am 27. Juni um 20.00 Uhr gibt er im Literaturhaus am Inn im Rahmen der Abschlusslesung Kostproben seines vielfältigen Schaffens.

Unterstützt wird das Projekt durch die Stadt Innsbruck, das Dekanat der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät, das Vizerektorat für Forschung sowie das Forschungszentrum Kulturen in Kontakt der Universität Innsbruck.

Bisherige „Writer in Residence“:
2010: Josef Winkler
2009: Ermanno Cavazzoni
2008: Andrej Kurkov
2007: Felicitas Hoppe
2006: Lorenzo Lunar Cardedo

21. Juni 2011