Logo Innsbruck informiert
1245961075_0.jpg

Wohnungsbrand in Hötting

Berufsfeuerwehr rückte mit 4 Fahrzeugen und 13 Mann aus.
Am 4.3.2011 um 07.00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Dorfgasse in Innsbruck / Hötting alarmiert. Die Berufsfeuerwehr rückte mit 4 Fahrzeugen und 13 Mann aus. Aufgrund des Meldungsbildes erfolgte die Nachalarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Hötting mit 2 Fahrzeugen und 9 Mann.

Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle hatten sich alle Bewohner des Hauses bereits in Sicherheit gebracht. Die beiden Bewohner der brennenden Wohnung wurden vom Rettungsdienst betreut. Der Brand im Wohnzimmer der stark verrauchten Wohnung wurde unter Atemschutz durch die Berufsfeuerwehr rasch gelöscht und die Räumlichkeiten im Anschluss mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei geblasen. Eine Bewohnerin wurde in die Klinik Innsbruck transportiert. Wasserschaden entstand durch die Löscharbeiten keiner, so der Einsatzleiter Günter Schlögl.

Die Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Polizei ermittelt.
In der betroffenen Wohnung entstand erheblicher Schaden, die Wohnung ist derzeit nicht mehr benutzbar.
07. März 2011