Logo Innsbruck informiert
107496320_0.jpg

Wissenstest der Feuerwehrjugend

Prüfung für die Innsbrucker Feuerwehrjugend in Amras.
Mehr als 40 Mitglieder der Feuerwehrjugend aus acht Innsbrucker Feuerwehren stellten sich am 31. März dem Wissenstest in Amras.

Fragen wie der Verwendungszweck von Festkupplungen, Funkregeln, sämtliche Dienstgrade, ein Planspiel eines Löscheinsatzes usw. forderten die Jugendlichen in drei verschiedenen Stufen. Dabei muss jeder Jugendliche zuerst in der Stufe Bronze antreten, ein Jahr später darf er erst Silber machen und erst im Folgejahr dann zu Gold antreten. Zusammen mit dem Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Bronze wird die erbrachte Leistung bis Gold dann auch für die Grundausbildung im Aktivdienst angerechnet.

Die Volksschule Amras bot mit ihren Räumlichkeiten dabei die ideale Umgebung, im Rahmenprogramm wurden die Jugendlichen bei den Amras Schützen unterhalten und verköstigt.

Maria Nuener als Bezirkssachbearbeiterin und Walter Laimgruber als Bezirks-Feuerwehrkommandant konnten bei der Schlussveranstaltung 13 Bronzene, 14 Silberne und 14 Goldene Wissenstest-Abzeichen an die Jugendlichen übergeben.

Feuerwehrjugend in Innsbruck
Vor mehr als 25 Jahren wurden in Innsbruck bei den Freiwilligen Feuerwehren die ersten Jugendgruppen eingerichtet. Mittlerweile werden für alle zehn Freiwilligen Feuerwehren Jugendliche altersgerecht von extra ausgebildeten KameradInnen in die Arbeit der Feuerwehr, die Gerätschaften, die Arbeit in einem Team und auch die Gefahren im Feuerwehreinsatz usw. eingeführt. Mitglied werden kann man ab 11 Jahren. Nach einem Jahr Mitgliedschaft darf man zum Wissenstest in Bronze, im Folgejahr in Silber und erst im Jahr darauf dann in Gold antreten. Frühestens mit 15 Jahren werden die Feuerwehrjugendmitglieder dann in den jeweiligen Feuerwehren in die Aktivmannschaft übernommen. Quereinsteiger über 20 Jahren sind in den letzten Jahren bei den Innsbrucker Feuerwehren selten geworden und so erfolgt die Anwerbung von neuen Mitgliedern fast nur mehr über die Feuerwehrjugend.
Aktuell sind mehr als 60 Jugendliche in Ausbildung!


03. April 2012