Logo Innsbruck informiert
1244536124_0.jpg

„Wir sind los! Innsbruck verändert sich“

Zehn Jahre Innsbrucker Behindertenbeirat gefeiert
Seit zehn Jahren ist in Innsbruck ein eigener Behindertenbeirat eingerichtet. Am 27. Juni wurde das Jubiläum mit einem Festakt im Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses gebührend gefeiert. Sozialreferent Stadtrat Ernst Pechlaner begrüßte seitens der Stadtführung Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider, Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, Stadtrat Mag. Gerhard Fritz, Stadtrat Franz X. Gruber sowie zahlreiche VertreterInnen des Gemeinderates. Auch die „Gründerväter“ des Beirates, Vizebürgermeister DI Eugen Sprenger und Mag. Hubert Stockner, waren der Einladung zur Feier gefolgt.

Sozialstadtrat Pechlaner bedankte sich „bei allen, die privat und persönlich sowie in Vereinen für die Gleichstellung aller Menschen arbeiten“. Es sei die Aufgabe des Behindertenbeirates, Mängel aufzuzeigen und zu beseitigen, aber auch Brücken zu bauen und zu vermitteln, so Pechlaner: „Der Behindertenbeirat hat eine starke und direkte Stimme hin zur Stadtspitze“. Besonders hob er die Arbeit der drei Beauftragten im Stadtmagistrat, Ing. Martin Exenberger (Technischer Behindertenbeauftragter), Mag.a Carina Wallnöfer-Meisinger (Juristische Behindertenbeauftragte) und Mag. Wolfgang Grünzweig (Koordinator) hervor.

„Einsatz des Beirates macht Innsbruck lebenswerter“
Bürgermeisterin Oppitz-Plörer lobte in ihren Grußworten die Arbeit des Behindertenbeirates: „Ich bin stolz auf seine Leistung, die uns allen zugute kommt.“ Die Bürgermeisterin wies auf die hohe Zahl an behinderten Beschäftigten im Stadtmagistrat hin: „Wir beschäftigen derzeit 86 behinderte Menschen. Damit ist die Quote seit Jahren übererfüllt – ein Zeichen unseres wertvollen Umgangs mit behinderten Menschen.“ Wie die Vorsitzende des Behindertenbeirates Dr. Elisabeth Rieder resümierte, gebe es nun durch ein „Aufeinander-Zugehen“ ein besseres Miteinander: „Der Behindertenbeirat ist mit seinen Anliegen bei der Stadtpolitik immer auf offene Ohren gestoßen.“

Beim Festakt wurden das neue Logo des Beirates sowie der Film „Wir sind los! Innsbruck verändert sich“, der die alltägliche Arbeit des Behindertenbeirates lebensnah dokumentiert, der Öffentlichkeit vorgestellt. In den RathausGalerien präsentierten sich verschiedene Behindertenverbände und -vereine.
27. Juni 2013