Logo Innsbruck informiert
757541219_0.jpg

„Wer sagt uns, was wir lesen sollen?“

Literaturkritikerin Sigrid Löffler zu Gast in der Stadtbücherei.
Am Mittwoch, 7. März, hält die bekannte österreichische Literaturkritikerin Sigrid Löffler einen Vortrag in der Stadtbücherei Innsbruck (Colingasse 5a). Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Thema „Wer sagt uns, was wir lesen sollen?“ begibt sich Löffler dabei auf die Suche nach einem deutschsprachigen Literaturkanon jenseits von Modetrend und Medienrummel. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stadtbücherei Innsbruck mit dem Germanistik-Institut der Universität Innsbruck. Durch den Abend führt Stefan Neuhaus (Institut für Germanistik).

Zur Vortragenden
Sigrid Löffler stammt aus Wien und studierte dort Anglistik, Germanistik, Philosophie und Pädagogik. Von 1968 bis 1972 war sie Politik-Redakteurin der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“. 1972 wechselte sie zum Nachrichtenmagazin „profil“, dort war sie zuletzt Leiterin des Kulturressorts und stellvertretende Chefredakteurin. Von 1996 bis 1999 leitete sie das Feuilleton der „Zeit“, von 1988 bis 2000 gehörte sie zum Team der bekannten Sendung „Das Literarische Quartett“ des ZDF. Anschließend wurde sie Herausgeberin des Magazins „Literaturen“ (bis 2008). Sigrid Löffler ist Mitglied der Jury des Literaturpreises der Leipziger Buchmesse. 2010 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Bielefeld.
01. März 2012