Logo Innsbruck informiert
1159147491_0.jpg

Weißgattererstraße am Mentlberg generalsaniert

Weißgattererstraße und der Auffang vom Innsbrucker Tiefbauamt saniert.
(RMS) In der Innsbrucker Mentlbergsiedlung wurden die Weißgattererstraße und der Auffang vom Innsbrucker Tiefbauamt direkt im Anschluss an Leitungsverlegearbeiten der IKB komplett saniert.

„Besonders den dringenden Wunsch der AnrainerInnen nach einer besseren Entwässerung konnten wir mit der Sanierung erfüllen“, berichtete Tiefbaustadträtin Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter anlässlich einer Besichtigung am 5. Oktober. Zur Oberflächenentwässerung der Fahrbahnen sind nun insgesamt 30 Straßensinkkästen an den neuen Schmutzwasserkanal angeschlossen.

Im Fahrbahn- und Gehsteigbereich der Weißgattererstraße wurde eine Bodenauswechslung in Form eines 70 cm starken Frostkoffers vorgenommen. Die Fahrbahnränder wurden teilweise mit Granitleistensteinen neu eingefasst. Im Bereich der Wohnhäuser Nr. 3 bis Nr. 11 wurde der Gehsteig auf einer Länge von rund 130 Metern komplett erneuert. „Insgesamt wurden rund 6000 Quadratmeter neuer Asphaltbelag aufgebracht“, informierte Pokorny-Reitter.

Der Kostenanteil seitens des städtischen Tiefbauamtes für die Straßensanierung beträgt rund 300.000 Euro. Seitens der IKB AG wurden für die Erneuerung der Versorgungsleitungen rund 1,2 Mio. Euro investiert. Die Arbeiten sind voraussichtlich kommende Woche abgeschlossen. Für 2011 ist die Sanierung der Felseckstraße am Mentlberg geplant.
05. Oktober 2010