Logo Innsbruck informiert
541609475_0.jpg

WC-/Garderobencontainer für die Kletterhalle am Tivoli

Container ermöglichen komfortableren Aufenthalt in der Kletterhalle.
Sportklettern erfreut sich unter den InnsbruckerInnen immer größerer Beliebtheit. Besonders Kletterhallen wie am Tivoli sind zu wahren Publikumsmagneten geworden.
Um dem großen Andrang dort infrastrukturell gerecht zu werden, wurde seitens der Innsbrucker Immobiliengesellschaft GmbH (IIG) bzw. Innsbrucker Sportanlagen Errichtungs- und Verwertungs GmbH (ISpA) eine Containerlösung mit Garderobe, Duschen und WC realisiert.

„Wir haben unser Versprechen gehalten und damit eine langjährige Forderung der Sportlerinnen und Sportler erfüllt“, betonte Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann bei einem Besuch im Kletterzentrum Tivoli am 13. Dezember. „Diese Lösung wird das Klettererlebnis für die Besucherinnen und Besucher deutlich komfortabler machen.“

Autarke Versorgung
Das Angebot an Garderoben- und Sanitäranlagen wurde dem Bedarf schon seit längerem nicht mehr gerecht. Es gab aber innerhalb des Gebäudes keine Möglichkeit, die Infrastruktur zu erweitern.
Unmittelbar vor dem erdgeschossigen Ausgang der Kletterhalle wurden daher nun zwei 9,12 x 2,44 Meter große Container aufgestellt. Diese sind mit je einem Garderoberaum, einem WC sowie zwei Duschen ausgestattet und ebenso wie der Vorplatz überdacht. Zusätzlich verfügen sie über autarke Warmwasserversorgung. Farblich sind sie an die Gesamterscheinung des Tivoli-Stadions angepasst. Die Baukosten beliefen sich auf 80.000 Euro, die zur Hälfte vom Land Tirol und der ISpA getragen wurden.

Beliebter Treffpunkt
Im international bekannten wie renommierten Kletterzentrum Tivoli treffen sich pro Jahr rund 50.000 begeisterte Hobby- wie Profi-Sportler. Täglich betätigen sich bis zu 150 Kletterbegeisterte an den künstlichen Felswänden. Altersgrenzen gibt es dabei kaum: Bereits Kinder ab fünf Jahren sind in der Halle anzutreffen, während der älteste Kletterer am Tivoli bereits 81 Jahre alt ist.
15. Dezember 2011