Logo Innsbruck informiert

Wasserrohrbruch am Innrain

Fahrbahnsperre dauert an
Am Donnerstag, den 6. Oktober 2011, gab es um ca. 15.00 Uhr einen Wasserrohrbruch an der Trinkwasserversorgungsleitung am Innrain in der Nähe des Finanzamtes.

Die Wasserleitung hatte an dieser Stelle einen Längsriss von ca. einem Meter. Noch im Laufe der gestrigen Nacht haben die Mitarbeiter des IKB-Wassernotdienstes das geborstene Leitungsteil ersetzt, den Leitungsabschnitt auf Dichtheit geprüft, gespült und wieder in Betrieb genommen.

Auch die Asphaltierung des betroffenen Straßenabschnitts war bis ca. 4.00 Uhr morgens abgeschlossen. Aufgrund der Niederschläge während der Nacht ist nun aber mit einer deutlich längeren Aushärtungs- bzw. Trocknungszeit des Fahrbahnuntergrundes zu rechnen. Daher kann die derzeit gesperrte Fahrspur erst am kommenden Montag, den 10. Oktober, wieder für den Verkehr freigegeben werden, um kein unnötiges Sicherheitsrisiko für die Verkehrsteilnehmer einzugehen.

Kontakt:
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Ing. Mag. (FH) Robert Gschleiner
Leiter Abteilung Wasser
Tel. 502 7410
robert.gschleiner@ikb.at
07. Oktober 2011