Logo Innsbruck informiert
556603119_0.jpg

Wahl 2012: Innsbruck hat gewählt

Vorläufiges Endergebnis
Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck hat am 15. April den Gemeinderat und erstmals auch direkt das Stadtoberhaupt gewählt. Demnach wird es eine BürgermeisterIn-Stichwahl geben.

Insgesamt waren 96.861 (2006: 84.482) InnsbruckerInnen wahlberechtigt. 50.684 (2006: 48.856), das sind 52,3% (2006: 57,8%), gaben ihre Stimme bei der Wahl ab. (incl. 2.519 Wahlkarten).
 
BürgermeisterIn-Wahl
Insgesamt waren 3,6% der abgegebenen Stimmen ungültig. Von den gültigen 48.866 Stimmen entfielen auf:

Mag.a Christine Oppitz-Plörer: 31,3%
Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter: 14%
Mag.a Sonja Pitscheider: 10%
Dr. Christoph Platzgummer: 28%
Rudolf Federspiel: 8,7%
August Penz: 4,9%
Josef Stingl: 1%
Alexander Ofer: 2,1%

Da keine(r) der KandidatInnen die 50%-Hürde erreichte, kommt es am 29. April zu einer BürgermeisterIn-Stichwahl zwischen der amtierenden Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Dr. Christoph Platzgummer.

Gemeinderatswahl
Insgesamt waren 2,5% (2006: 1,1%) der abgegebenen Stimmen ungültig. Von den gültigen 49.411 Stimmen (2006: 48.300) entfielen auf:

Christine Oppitz-Plörer – Für Innsbruck (FI):
21,0% (2006: 26,8%) - Sitze im Gemeinderat: 9

Sozialdemokratische Partei Österreichs – Dr. Marie-Luise Pokorny-Reitter (SPÖ):
14,5% (2006: 19,7%) - Sitze im Gemeinderat: 6

Die Innsbrucker Grünen (Grüne):
19,1% (2006: 18,5%) - Sitze im Gemeinderat: 8

Team Dr. Platzgummer-Gruber – Innsbrucker Volkspartei (ÖVP):
21,9% (2006: 14,6%) - Sitze im Gemeinderat: 9

Liste Rudi Federspiel (Rudi):
7,9% (2006: 9,4%) - Sitze im Gemeinderat: 3

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ):
7,7% (2006: 5,0%) - Sitze im Gemeinderat: 3

Tiroler Seniorenbund – Helmut Kritzinger (TSB):
2,7% (2006: 2,9%) - Sitze im Gemeinderat: 1

KPÖ – Liste Josef Stingl (KPÖ):
1,4% (2006: 0,9%) - Sitze im Gemeinderat: 0

Piraten Partei Tirol (Pirat):
3,8% (2006: nicht angetreten) - Sitze im Gemeinderat: 1

Wie geht es weiter?
Nach Auszählung der Vorzugsstimmen, wird das offizielle Endergebnis bekanntgegeben.
Die BürgermeisterIn-Stichwahl wird am 29. April 2012 stattfinden. Der neue Gemeinderat wird in der 20. Kalenderwoche zur konstituierenden Sitzung zusammentreten. Auf der Tagesordnung steht dabei die Wahl der beiden Bürgermeister-StellvertreterInnen sowie der weiteren Mitglieder des Stadtsenates. Bis zu diesem Zeitpunkt verbleiben der bisherige Gemeinderat, der Stadtsenat sowie die Bürgermeisterin im Amt.

Ergebnisse im Internet
Die Ergebnisse im Detail und der einzelnen Wahlsprengel sind im Internet unter http://wahlen.innsbruck.gv.at abrufbar.
15. April 2012