Logo Innsbruck informiert
1063782016_0.jpg

Vorhang auf!

Der 6. Innsbrucker Kinoschultag für politische Bildung steht vor der Tür
Der Innsbrucker Kino-Schultag für Politische Bildung findet heuer bereits zum sechsten Mal statt. In Kooperation mit dem „Polit-Film-Festival“, das seit Jahren erfolgreich im Kinosaal einen neuen Zugang zur Politik schafft, werden für die SchülerInnen der 4. Klassen der städtischen Neuen Mittelschulen, der Daniel-Sailer-Schule sowie der Polytechnischen Schule im Metropol und im Leokino am Freitag Vormittag die Filme „More than Honey“ und „Blut muss fließen“ gezeigt.

Beim Pressegespräch am 28. November informierten Jugendgemeinderätin Sophia Reisecker, Dr. Karin Zangerl (Amtsleiterin Familie, Bildung und Gesellschaft), Wolfgang Haslwanter (Bezirksschulinspektor, Innsbruck), Mag. Josef Wolf (Polit-Film-Festival) und Christian Hofer (Metropol Kino) über die Details.

„Gerade aufgrund der derzeitigen niedrigen Wahlbeteiligung ist es die Aufgabe der Stadt Innsbruck, die Jugend politisch zu interessieren“, ist Gemeinderätin Reisecker überzeugt: „Dafür gibt es viele Zugänge, einer davon ist das Polit-Film-Festival. Der Erfolg der Vorjahre zeigt, dass sich dieser Zugang besonders bewährt.“

Auch heuer ist der Andrang ungebrochen. „Zielgruppe sind die 13- bis 14-Jährigen, rund 210 Jugendliche haben sich dieses Jahr angemeldet“, berichtete Karin Zangerl.

Ein entspannter Zugang zur Politik
StudentInnen der Poltikwissenschaft der Universität Innsbruck haben im Vorfeld Einführungsveranstaltungen zu den jeweils ausgewählten Filmen in den angemeldeten Klassen abgehalten. Mit begleitendem Informationsmaterial für die Vor- und Nachbereitung wird den LehrerInnen an den Innsbrucker Schulen eine attraktive Möglichkeit geboten, den Unterricht zum Thema Politische Bildung zu vertiefen und spannende Diskussionen zu initiieren. „Es werden immer wieder Themen aufgegriffen, die hervorragend zum Unterricht passen“, informierte Bezirksschulinspektor Haslwanter: „Die Vor- und Nachbereitung gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern sowie mit den Studierenden ist sehr wichtig.“

Der Innsbrucker Kino-Schultag bietet nicht nur den Jugendlichen einen entspannten Zugang zur Politik, sondern auch den LehrerInnen gleichzeitig eine attraktive Gelegenheit, Inhalte aus dem Bildungsbereich Mensch und Gesellschaft weit über den Lehrplan hinaus zu vertiefen.
28. November 2012