Logo Innsbruck informiert
242318538_0.jpg

Volles Betreuungsangebot 2013/14

Tag der offenen Tür an Innsbrucks Kindergärten und Schülerhorten
Mit den bereits traditionellen Tagen der offenen Tür gaben die Kindergärten und Schülerhorte der Stadt auch heuer einen Einblick in ihre Arbeit. Ziel war es, Eltern die Entscheidung, welche Einrichtung die beste für ihr Kind ist, zu erleichtern.
Mit 27 Kindergärten und 10 Schülerhorten wird ein breites Spektrum an Bildungs- und Betreuungseinrichtungen geboten. An den Tagen der offenen Tür standen die PädagogInnen allen Interessierten für Fragen zur Verfügung und informierten vor Ort über die Konzepte ihrer Einrichtungen. Währenddessen waren die kleinen und jugendlichen Besucher eingeladen, bei den verschiedensten Aktivitäten mitzumachen.
400 BesucherInnen nützten die Gelegenheit, die einzelnen Institutionen unkompliziert kennenzulernen.

„Es ist wichtig, dass sich die Kinder und Eltern selbst vor Ort ein Bild von unseren sehr guten Betreuungseinrichtungen machen können“, freute sich Bildungsstadtrat Ernst Pechlaner über das Angebot.

Einschreibung 2013/2014
Insgesamt wurden 2.617 Kinder (Steigerung von 0,2% zu 2012), 1.988 davon in die Kindergärten und 629 Kinder in die Schülerhorte, eingeschrieben. Darunter sind 596 Dreijährige und 95 Zweijährige.

Für den Mittagstisch wurden für das Betriebsjahr 2013/14 insgesamt 1.259 Kinder angemeldet (842 von den Kindergärten, 417 von den den Schülerhorten).

Drei der städtischen Kindergarten haben verlängerte Öffnungszeiten von 6.30 bis 18 Uhr, 18 sind ganztags von 7 bis 16.30 Uhr geöffnet. Die restlichen sechs können von 7 bis 14 Uhr besucht werden.
Die zehn Schülerhorte sind von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Alle Kindergärten und Schülerhorte bieten einen Mittagstisch an.
10. April 2013