Logo Innsbruck informiert
565318521_0.jpg

Volksschule Dreiheiligen spendet Schultaschen

40 gut erhaltene Schultaschen für rumänische Kinder
Bereits zum fünften Mal beteiligte sich die Volksschule Dreiheiligen an der erfolgreichen Schultaschen-Sammelaktion für Satu Mare, Rumänien. An der Übergabe anlässlich der Schulabschlussfeier am 4. Juli nahmen auch Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider und Martin Baumann (Umwelttechnik und Abfallwirtschaft) teil.

Die Vizebürgermeisterin lobte die SchülerInnen für ihr soziales und umweltfreundliches Engagement: „Ihr könnt stolz auf euch sein. Eure Bereitschaft zu teilen ist vorbildlich. So kann Europa weiter zusammenwachsen.“ Auch Martin Baumann, der die Verteilaktion weiter begleitet, bedankte sich für die Unterstützung: „Ihr bereitet den Kindern in Rumänien damit wirklich eine große Freude und erleichtert den Familien den Schulbeginn.“ Die Schultaschen werden mit einem Hilfstransport der Caritas rechtzeitig zum neuen Schuljahr nach Rumänien gebracht.
„Neben den Schultaschen haben die Schülerinnen und Schüler insgesamt fast 500 Euro ihres Taschengeldes investiert und Schulutensilien wie Federpennale, Lineale, Scheren, Hefte und Stifte besorgt“, freute sich Schuldirektorin Gabriele Buchmayr.

Soziales Abfallvermeidungs-Projekt
120 Kinder der Volksschule Dreiheiligen beteiligten sich an der Sammelaktion von Umweltverein Tirol, Österreichisches Jugendrotkreuz, Landesfeuerwehrverband Tirol und Land Tirol. Ziel ist es, einerseits Familien in Hilfsgebieten mit gut erhaltenen Schulmaterialien zu unterstützen und andererseits die gut erhaltenen Schultaschen vor ihrem Ende im Abfallkreislauf zu bewahren. Somit werden die Ressourcen der Umwelt geschont. Seit Beginn der Aktion 2008 wurden in Tirol 8000 Schultaschen gesammelt und in hilfsbedürftigen Gebieten im Kosovo, in Rumänien und in Österreich verteilt.
04. Juli 2013