Logo Innsbruck informiert
1060234301_0.jpg

Viola- und Jazzbass-Unterricht an der Musikschule

Neue Lehrer an der Musikschule – Erweiterung des Fächerangebots.
Mit der Aufnahme von zwei neuen Lehrern kann die Musikschule der Stadt Innsbruck das Unterrichtsangebot erweitern und speziell den jungen Nachwuchs fördern.

Mag. Markus Huber wird Viola und Paul Tietze Jazz-Bass (E- und Kontrabass) unterrichten. Damit bekommen zwei Fächer, die bis dato in der Lehre eher stiefmütterlich behandelt wurden, einen neuen Stellenwert. Das ist umso wichtiger, da gerade die Bratsche im kammermusikalischen Bereich, etwa in einem Streichquartett, sowie E- oder Kontrabass in der Jazz- und Popularmusik nicht wegzudenken sind.

Mag. Markus Huber
geboren 1979 in Lienz, studierte am Tiroler Landeskonservatorium und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Beide Studien schloss er mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Er besuchte Meisterkurse für Viola bei Thomas Riebl, Hartmut Rhode, Johannes Lüthy, Herbert Kefer, Michael Kugel, Vladimir Kossjanenko und Jürgen Geise. Meisterkurse für Kammermusik belegte er u. a. bei Johannes Meissl (Artis Quartett), Günter Pichler und Valentin Erben (Alban Berg Quartett), Erich Höbarth (Quatuor Mosaiques), Milan Skampa (Smetana Quartett) und Rainer Schmidt (Hagen Quartett). Huber ist Gewinner zahlreicher Preise und Träger von Auszeichnungen. So wurde ihm 2006 eine Viola („Giovanni Battista Ceruti“, 1810) aus der Instrumentensammlung der Österreichischen Nationalbank verliehen. Zudem feierte er große Erfolge im In- und Ausland als Orchester- und Kammermusiker (Bratschist des Minetti-Quartetts).

Paul Tietze
geboren 1963 in Stuttgart, ist Absolvent des Berklee College of Music (Boston, USA). Das Diplom erhielt er 1993 im Studiengang „Professional Music“, welcher Arrangement, Komposition und Bassperformance beinhaltete. Ausgezeichnet wurde er mit dem „Award for outstanding musicianship“. Nach seiner Ausbildung kehrte er nach Deutschland zurück und arbeitete seitdem als freiberuflicher Bassist, Arrangeur, Lehrer und Produzent. Tietze unterrichtete bisher privat, zudem an der „Bass School München“ (BSM) und dem „Downtown Music Institute Augsburg“. Seine vielseitigen Tätigkeiten führten ihn u. a. in die Bereiche Jazz, Pop, Soul, Musical, Gospel, Theater und Oper. Als Bassist arbeitete er u. a. mit folgenden Künstlern und Ensembles zusammen: Lisa Fitz, Johnny Logan, The Platters, The Supremes, Brazil Connection, Orchester der Münchner Staatsoper, u. v. a. Zudem wirkte er bei zahlreichen CD-Produktionen mit: SWR Big Band, Spider Murphy Gang, Lisa Fitz, Franz Lambert, Christiaan Dekker & Band, usw.

Nähere Informationen: Musikschule der Stadt Innsbruck, Innrain 5, Ursulinenpassage; Telefon: 5854250
25. Februar 2011