Logo Innsbruck informiert
219120286_0.jpg

Verlängerung Straßenbahnlinie 3

Die nächsten Baumaßnahmen im Überblick.
Gemeinsam mit der Stadt Innsbruck, dem Land Tirol und Partnern aus der Wirtschaft betreiben die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) konsequent die Umsetzung der Verlängerung der Straßenbahnlinie 3. Bis zu deren Fertigstellung sind noch eine Fülle von Baumaßnahmen notwendig.

Die nächsten Bauschritte dazu im Überblick

Im Abschnitt Höttinger Au (Kreuzung Rössl in der Au bis Bachlechnerstraße) beginnen am Montag, den 28. März die Leitungsumlegungen.
Diese Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres.
Es gibt durchgehend je eine Fahrspur Richtung Höttinger Au stadtauswärts. In die Layrstraße darf bis 6. Juni nicht abgebogen werden.
Die Höttinger Au ist stadteinwärts ab Layrstraße gesperrt. Die Umleitung führt über die Layrstraße / Fürstenweg. Dadurch kommt es insbesondere in der Zeit zwischen 9. Mai und 6. Juni zu Behinderungen und Verkehrseinschränkungen im Bereich der Höttinger Auffahrt .

Bergauf ist von Westen kommend keine Zufahrt in die Höttinger Auffahrt möglich. Von Osten kommend gilt ein Fahrverbot für LKW über 12,5 Tonnen. Talwärts gibt es keine Verkehrsbeschränkungen.

Weitere Verkehrsmaßnahmen für die Verlängerung der Linie 3 betreffen auch die Salurner Straße. Für den Individualverkehr ist diese und auch die Wilhelm-Greil-Straße bis Ende Juli 2011 gesperrt. AnrainerInnen und öffentlicher Verkehr können die Salurner Straße in Richtung Westen als Einbahn befahren.

In der Maria-Theresien-Straße bleibt die Einbahnregelung in Richtung Norden bis zur Fertigstellung der Pflasterung der Gehwege und dem Einbau des zweiten Straßenbahngleises aufrecht. Diese Behinderung dauert bis Juli 2011.

In der Anichstraße gilt aufgrund von Leitungsverlegungen sowie Gleis- und Straßenbauarbeiten eine Einbahnregelung in Richtung Osten. Diese dauert bis November 2011.

Am Innrain und in der Blasius-Hueber-Straße werden noch bis November 2011 die Versorgungsleitungen um- bzw. neu gebaut. Ebenso im gesamten Klinikkreuzungsbereich. Von der Kreuzung Rössl in der Au bis inklusive Klinikkreuzung wird der Verkehr in jeder Richtung über eine Fahrspur geführt. Auch diese Behinderungen dauern bis November 2011.

Info-Hotline für die InnsbruckerInnen

Die IVB richten für alle InnsbruckerInnen zu technischen Fragen über das Projekt „Verlängerung der Linie 3“ eine Service-Hotline unter +43 512 / 5307-500 ein. Weiters informiert die Homepage www.ivb.at tagesaktuell. Hier gibt es für jeden Bauabschnitt Informationen zum Zeitplan, Verkehrsmaßnahmen für die Öffis und den Individualverkehr, ein Hinweis auf die Park & Ride Plätze, Informationen für RadfahrerInnen sowie rund um das Thema Shoppen.
21. März 2011