Logo Innsbruck informiert
1254306096_0.jpg

Verlängerung der Linie 3

Start der Baumaßnahmen zur Verlängerung der Linie 3 Richtung Osten.
Der Ausbau des Innsbrucker Tramnetzes läuft auf Hochtouren. Der erste Bauabschnitt in der Innsbrucker Innenstadt, der Kreuzungsbereich Museumstraße/Brunecker Straße, ist abgeschlossen, ebenso der Bereich Salurner Straße, Maria-Theresien-Straße, Anichstraße, Klinikkreuzung und Blasius-Hueber-Straße bis Kreuzung Rössl in der Au.

Wie geht es nun mit den Bauarbeiten zur Verlängerung der Linie 3 Richtung Osten weiter? Am Mittwoch, den 2. Mai 2012, starten im Bereich der südlichen Tiefgaragenausfahrt des Sillparks und im Bereich Leipziger Platz die Vorbereitungsarbeiten zur Leitungsumlegung der Innsbrucker Kommunalbetriebe AG (IKB) sowie der TIGAS. Diese Arbeiten dauern bis Anfang September.

Danach geht es weiter mit der Sanierung der Friedensbrücke in zwei Baustufen. Parallel dazu, beginnen ab März 2013 die Gleis- und Straßenbauarbeiten im Bereich Leipziger Platz bis Sillpark. Diese Arbeiten werden bis November 2013 dauern. Damit der Verkehr in der Amraserstraße in keiner Phase zum Erliegen kommt, laufen derzeit die Abstimmungsgespräche für die detaillierte Verkehrsführung mit der Stadt Innsbruck. Dazu IVB-Geschäftsführer DI Martin Baltes: „Es ist unser gemeinsames Ziel, alle Anstrengungen zu unternehmen, damit während der gesamten Bauzeit zwei Fahrspuren für den PKW-Verkehr aufrechterhalten bleiben“.

Das bedeutet, dass die Amraserstraße zwischen Leipziger Platz und Sillpark in beiden Richtungen befahrbar bleibt und somit alle Anrainer und Gewerbetreibenden sowie alle Tiefgaragen immer erreichbar sein werden. Baltes weiter: „Bei eventuellen Änderungen der Verkehrsführung im Zuge der Bauarbeiten informieren wir immer rechtzeitig“.
30. April 2012