Logo Innsbruck informiert
398917354_0.jpg

Verdiente Pädagoginnen und Pädagogen ausgezeichnet

Dekretverleihungen zum Schulende
Im Rahmen einer Feier am 25. Juni wurden im Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses 40 Lehrkräfte ausgezeichnet. „Immer wenn Menschen ausgezeichnet werden, geht es auch darum, sie als Vorbild zu positionieren, das Nachahmung finden sollte", so Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer, die die Dekretverleihung durchführte: „Ich möchte Sie ermutigen, den Weg, den Sie eingeschlagen haben, weiterzugehen. Bildung ist ein Gut, das durch den Gebrauch nicht weniger wird, sondern sich vermehrt. Ich danke Ihnen, dass Sie dieses Gut weitergeben.“

Auch Bezirksschulinspektor Wolfgang Haslwanter gratulierte den zu Ehrenden: „Hier und heute sind Lehrerinnen und Lehrer, die Außergewöhnliches geleistet haben. Ich danke Ihnen dafür.“

Unter den Gratulanten befanden sich neben Bürgermeisterin Oppitz-Plörer und Bezirksschulinspektor Haslwanter auch der Amtsdirektor des Bezirkschulrates Innsbruck Stadt Mag. Ferdinand Neu, Dr. Karin Zangerl (Amtsvorständin Familie, Bildung und Gesellschaft) und die Referenten Werner Leithmayer (Schulverwaltung) und Mag. Christian Biendl (Bezirksschulangelegenheiten).

Im Rahmen der Feier wurden auch die DirektorInnen Dipl.-Päd. Franziska Falschlunger, Helene Rudig und Dipl.-Päd. Wolfgang Frenzel offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Zur Schulleiterin ernannt wurde Dipl.-Päd. Carmen Gasser.

Die Stadt Innsbruck ist Schulerhalterin für 35 Schulen (Volksschulen, Neue Mittelschulen, Hauptschulen, Sonderschulen und die Polytechnische Schule). In Summe sind es insgesamt ca. 6.500 Schülerinnen und Schüler, die in den städtischen Schulen unterrichtet werden.
26. Juni 2012