Logo Innsbruck informiert
852982321_0.jpg

Urkunden für erfolgreiche NachwuchssportlerInnen

Abschlussfeier für die Innsbrucker TeilnehmerInnen an den ICG2012
Seit 2003 entsendet die Stadt Innsbruck NachwuchssportlerInnen zu den International Children Games (ICG), eine vom Olympischen Komitee als Teil der olympischen Bewegung anerkannte Sport-Großveranstaltung für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren aus aller Welt.

17 junge Innsbrucker AthletInnen haben heuer in der südkoreanischen Stadt Daegu vom 12 bis 17. Juli nebst 2.000 TeilnehmerInnen aus 80 Städten und 50 Nationen um Medaillen gerittert. Begleitet wurden sie von vier TrainerInnen und Sportamtsleiter Romuald Niescher.

Am 16. Oktober fand im Bürgersaal des historischen Rathauses die Abschlussfeier mit Urkundenübergabe für die Innsbrucker TeilnehmerInnen in den Sportarten Schwimmen, Taekwondo und Leichtathletik statt. Neben den AthletInnen, deren TrainerInnen und Familien sind der Einladung auch Landesrat Mag. Thomas Pupp, YOG2012-Geschäftsführer Mag. Peter Bayer, Olympiaworld-Geschäftsführer Dr. Michael Bielowski, der Obmann des Tourismusverband Innsbruck Dr. Karl Gostner und ICG-Generalsekretär Richard Smith gefolgt.

Spiele im Zeichen der Freundschaft
„Neben den sportlichen Vergleichen stehen bei den ICG Freundschaft und Verständnis füreinander im Mittelpunkt. Dabei konnten die Jugendlichen unvergessliche Eindrücke fürs spätere Leben sammeln“, freute sich Sportreferent Vizebürgermeister Christoph Kaufmann, der auch das vielfältige Sportleben in Innsbruck betonte: „Sportveranstaltungen, wie zuletzt die YOG2012, sind eine Bereicherung für die Landeshauptstadt. Nicht zuletzt daher haben wir Interesse an der Ausrichtung der International Children Winter Games 2016 und führen diesbezüglich auch schon Gespräche mit dem Land.“

Zu den 6. International Children Winter Games vom 25. Februar bis 4. März 2013 in Ufa/Russland wird Innsbruck wieder eine Delegation entsenden und mit 25.000 Euro fördern. Rund 20 Jugendliche mit BetreuerInnen sollen in fünf Sportarten an den Spielen teilnehmen.

Die ICG wurden das erste Mal 1968 in Celje (Slowenien) ausgetragen. Der Gründer der Spiele, Prof. Metod Klemenc, sah über den Sport die Möglichkeit, internationale Freundschaften zu verbessern. Bislang haben an die 38.000 Kinder aus rund 90 Ländern aller Kontinente an 46 Sommerspielen und fünf Winterspielen teilgenommen.
17. Oktober 2012