Logo Innsbruck informiert

Universitätsbrücke wird umgebaut

Neue Universitätsbrücke soll vielfältige Verkehrsnutzung möglich machen.
Im Zuge der Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 in Innsbruck wird die B 171 Tiroler Straße im Bereich der Universitätsbrücke für die Erfordernisse einer vielfältigen Verkehrsnutzung umgebaut.

Geh- und Radwege werden erneuert und das Brückengeländer erhöht. Die Arbeiten beginnen in dieser Woche. Die Fertigstellung ist dann bis zum 9. Oktober 2011 vorgesehen. Das Land Tirol investiert in diese moderne Brückenlösung 100.000 Euro.

„Mit dem Umbau der Universitätsbrücke wird ein bedeutender Verkehrsweg über den Inn für alle Mobilitätsbereiche auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Künftig wird die Straßenbahnlinie 3 in die Höttinger Au, der Fußgänger- und Radverkehr sowie der Autoverkehr in einer modernen gesamtbaulichen Zusammenführung über diese Brücke geführt“, präsentiert LHStv Anton Steixner die Idee hinter diesem Projekt.

Technische Details
Die bestehenden Gehwege werden um 80 Zentimeter verbreitert und die Radwege darin integriert. Das Brückengeländer wird versetzt und erhöht. Als zusätzlicher Schutz vor dem Übersteigen des Geländers wird noch ein Seilnetz montiert.

Alle Arbeiten erfolgen unter Aufrechterhaltung des Verkehrs. Mit geringen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.
25. Juli 2011