Logo Innsbruck informiert
974390977_0.jpg

Übernahme der Markthalle besiegelt

Stadt Innsbruck wird attraktive Nutzung rund um das Markthallengebiet entwickeln.
Die Stadt Innsbruck übernimmt die Markthalle, das hat der Gemeinderat am 17. November einstimmig beschlossen. Die Unterfertigung des notariellen Akts durch die Vertragspartner fand am 21. Dezember im Rathaus statt. Damit wurde die Übernahme der Markthalle durch die Stadt Innsbruck mit 1. Jänner 2012 offiziell besiegelt

Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer sowie ihre Stellvertreter Franz X. Gruber und Christoph Kaufmann unterfertigten gemeinsam mit dem Wirtschaftskammer-Präsidenten Jürgen Bodenseer und dem Präsidenten der Landwirtschaftskammer Josef Hechenberger den Akt. Übertragen wird das Baurecht an der Markthalle durch die bisherigen Inhaber Landwirtschaftskammer und Wirtschaftskammer. Weiters übernimmt die Stadt von den beiden Kammern alle Gesellschaftsanteile an der Innsbrucker Markthallen Betriebs-GmbH zum symbolischen Preis von einem Euro sowie die Betreiberpflicht. Das heißt, die Markthalle wird auch weiterhin als Handelsplatz für die Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte betrieben.

Darüber hinaus bekommt die Stadt Innsbruck durch die Übernahme der Markhalle direkte Handhabe über das Gebiet von der Hochgarage bis zum Marktplatz. Eine attraktive Nutzung dieses zentralen innerstädtischen Gebietes soll in Zukunft entwickelt werden.

21. Dezember 2011