Logo Innsbruck informiert
176035996_0.jpg

Tiroler Fahrradwettbewerb 2012

Radeln für den Klimaschutz wurde mit attraktiven Preisen belohnt
„Radeln für den Klimaschutz!“ lautete das Motto des Tiroler Fahrradwettbewerbs 2012. Mit den beiden Innsbrucker Betrieben Med-El GmbH und alpS GmbH kommen gleich zwei Preisträger der landesweiten Klimaschutzinitiative aus der Landeshauptstadt.

Mehr als 2.000 Teilnehmer sind seit Anfang März beim Tiroler Fahrradwettbewerb 2,1 Millionen Kilometer für ein besseres Klima geradelt. Die Preisträger der Klimaschutzinitiative durften sich am 21. September, am Vortag des Autofreien Tages, am Innsbrucker Marktplatz über tolle Preise freuen. Mit den beiden Unternehmen Med-El GmbH und alpS GmbH kommen auch zwei ausgezeichnete Veranstalter aus Innsbruck. Sie wurden von LAbg. Bgm. Anton Mattle und Anna Schwerzler von Klimabündnis Tirol als Gewinner in den Kategorien „Betrieb mit über 250 MitarbeiterInnen“ und „Betrieb mit 50 bis 249 MitarbeiterInnen“ geehrt. Bei der Preisverleihung freute sich LAbg. Bgm. Mattle über den großen Erfolg der Klimaschutzinitiative: „Der Klimawandel und das ungebremste Verkehrswachstum sind große Herausforderungen für uns. Ich freue mich sehr über die hohe Teilnahme am Fahrradwettbewerb und das große Engagement der Preisträger.“

Der Tiroler Fahrradwettbewerb wurde von Land Tirol und Klimabündnis Tirol heuer bereits zum zweiten Mal im Vorfeld zum Autofreien Tag ausgeschrieben. 56 Tiroler Gemeinden, 41 Betriebe und 23 Vereine haben zum Gelingen des Wettbewerbs beigetragen. In Tirol wird sowohl der Fahrradwettbewerb als auch der Autofreie Tag von Klimabündnis Tirol im Rahmen des Interreg IV A-Projekts „Gemeinden mobil“ koordiniert und aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.
24. September 2012