Logo Innsbruck informiert
209584432_0.jpg

Theo Hörmann: Ein Leben für den Film

Retrospektive zum 100. Geburtstag des Tiroler Filmemachers
Der Tiroler Theo Hörmann (1914-1994) führte ein Leben für den Film: Er war Schilehrer, Bergführer, Kameramann, Filmemacher und der „Mann im Westen“ der österreichischen „Wochenschau“. Seine Filme, darunter „In den Bergen von Tirol“ (der offizielle österreichische Olympiafilm 1964) und „Maximilian I“, sind längst Klassiker ihres Genres.

Zum hundertsten Geburtstag widmet ihm das Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck zusammen mit dem Leokino und Walter Hörmann zwei Filmabende: Am 11. März um 18:30 Uhr und am 12. März um 18:00 Uhr stehen im Leokino (Anichstraße 36) selten gezeigte Beispiele seines Schaffens auf dem Programm. Details zum Programm unter www.leokino.at, Kartenreservierungen unter +43 512 560470 bzw. office@leokino.at Eintrittspreise: 7,80 Euro bzw. 10 Euro (Kombiticket für beide Abende)
10. März 2014