Logo Innsbruck informiert
270550638_0.jpg

Theaterkarten für die Jugendwohlfahrt

Gratis-Karten für finanziell schwächere Familien
Jahr für Jahr lockt das Tiroler Landestheater zahlreiche BesucherInnen in den Musentempel am Rennweg. Trotz moderater Preisgestaltung ist der Kulturgenuss aber nicht für jede(n) erschwinglich. Eine gemeinsame Initiative des städtischen Jugendamtes, des Casinos Innsbruck und des Tiroler Landestheaters ermöglicht deshalb mit Gratis-Karten auch finanziell weniger gut aufgestellten Familien schöne Theatererlebnisse. Insgesamt werden dafür 10.000 € je zur Hälfte von der Stadt Innsbruck und dem Casino Innsbruck aufgewendet. Dem Jugendamt stehen damit 67 Abos und ein Kontingent mit Karten für Publikumsrenner zur Verteilung zur Verfügung.

Ambulante Familienbetreuung im Auftrag der Jugendwohlfahrt bedeutet, Anleitung der Familien vor Ort, gezielte Förderung von Kleinkindern und das Schaffen von „Auszeiten“ für die Familien. Bei Letzterem setzt die Theateraktion einen Akzent: Durch das Besuchen eines gemeinsamen Stücks wird viel Druck aus den Familien genommen. Das Gemeinschaftserlebnis wird in den Vordergrund gestellt. „Jugendsozialarbeit ist heute nicht mehr Zwang, sondern sehr viel auf Freiwilligkeit aufgebaut“, so die Leiterin des Jugendamtes Mag.a Gabriele Herlitschka, die in der Theateraktion eine wertvolle Unterstützung sieht.

18. Dezember 2012