Logo Innsbruck informiert
1287648959_0.jpg

Thailändische Botschafterin zu Besuch im Rathaus

Offizieller Besuch am 28. April.
Am 28. April stattete die Botschafterin des Königreichs Thailand in Österreich, Nongnuth Phetcharatana einen offiziellen Besuch im Innsbrucker Rathaus ab, wo sie von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer in ihrem Büro empfangen wurde. „Es ist schön, dass Sie sich Zeit nehmen um die Stadt Innsbruck zu besuchen“, freute sich Bürgermeisterin Oppitz-Plörer über den Besuch.

Wirtschaftlich sind die beiden Länder sehr stark verbunden: Die Tiroler Unternehmen Swarovski und GE Jenbach haben nach Thailand expandiert. Auch in den Bereichen Handel und Bildung gibt es ebenfalls viele Berührungspunkte. So berichtete die Botschafterin im Gespräch mit der Innsbrucker Bürgermeisterin von zahlreichen thailändischen DoktoratsabsolventInnen der Innsbrucker Universität, die in Thailand Führungspositionen bekleiden.

Aber auch der Tourismus verbindet: „Einerseits haben wir in Thailand sehr viele österreichische Touristen, die vor allem den Strand sehr schätzen, andererseits sind viele ThailänderInnen von Innsbruck begeistert und verbringen ihre Urlaube gern in der Tiroler Landeshauptstadt“, so die Botschafterin: „Ich selbst war schon mehrmals in Innsbruck und freue mich jedes Mal wieder über die Schönheit der Stadt.“

Im Juni wird die thailändische Prinzessin die Landeshauptstadt besuchen und unter anderem das neu gebaute Tirol Panorama besichtigen. „Dieser Besuch ist für Innsbruck und Tirol eine große Ehre“, so die Bürgermeisterin.

Botschafterin Nongnuth Phetcharatana ist verheiratet und Mutter eines Sohnes und einer Tochter. Sie studierte an der Chulalongkorn Universität in Bankok „Internationale Beziehungen“ (Bachelor), an der Universität Indiana in den USA erhielt sie ihr Master Diplom in „Politikwissenschaft“. Seit Mitte September 2009 ist sie Botschafterin des Königreichs Thailand in Österreich.
29. April 2011