Logo Innsbruck informiert
524297076_0.jpg

Straßen- und Regionalbahnprojekt

Stadt Innsbruck begrüßt Beschluss des Landes
„Durch den gestrigen Beschluss des Landes in Sachen Straßen- und Regionalbahn wurde ein großes Anliegen der Stadt Innsbruck erfüllt“, sind sich Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Mobilitätsreferentin Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider einig.

„Dieses große Infrastrukturprojekt erfordert große Investitionen von Seiten der Stadt“, erläutert die Bürgermeisterin: „Daher begrüßen wir die gute Zusammenarbeit und diesen positiven Beschluss. Dies ist ganz im Sinne der Bevölkerung Innsbrucks und des Zentralraumes.“

„Gemeinsam können wir weiterhin erfolgreich für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs arbeiten“, freut sich auch Vizebürgermeisterin Pitscheider: „Der öffentliche Verkehr hat in Innsbruck schon jetzt einen hohen Stellenwert, mit dem Beschluss des Landes ist nun aber noch ein weiterer Schritt gelungen.“
27. Februar 2014