Logo Innsbruck informiert
1133242705_0.jpg

Stichwahl: Das Wahlkartenbüro ist länger geöffnet

Beachten Sie die längeren Öffnungszeiten.
Am Sonntag, 29. April 2012, findet die BürgermeisterIn-Stichwahl zwischen Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Dr. Christoph Platzgummer statt. Zur Stimmabgabe aufgerufen sind wieder genau jene 96.861 InnsbruckerInnen, die bereits am 15. April stimmberechtigt waren.
All jene, die am Sonntag nicht in Innsbruck oder verhindert sind, können ihre Stimme wieder mittels Wahlkarte abgeben – das ist noch bis 27. April möglich. Auch diesmal gibt es dafür wieder erweiterte Öffnungszeiten des Wahlkartenbüros und des Bürgerservices.

Der schriftliche Antrag mittels Fax (0512/5360-6201) oder Internet (www.innsbruck.gv.at) ist rund um die Uhr möglich.

Für die persönliche Beantragung im barrierefrei erreichbaren Wahlkartenbüro (Rathaus, Maria-Theresien-Straße 18, 6. Stock, Zimmer 6.102) hat dieses am Donnerstag, 26. April, länger geöffnet, nämlich von 8-19 Uhr. Am Freitag, 27. April, sind die Öffnungszeiten von 8-12 Uhr.

Achtung: Mitzubringen ist dafür ein amtlicher Lichtbildausweis. Wird die Wahlkarte für eine andere Person beantragt, muss außerdem eine entsprechende Vollmacht vorgelegt werden.

Die ausgefüllte Wahlkarte kann anschließend im Bürgerservice in den RathausGalerien (Erdgeschoss) abgegeben werden. Dieses hat am Donnerstag, 26. April, dafür extra von 8-20 Uhr und am Freitag, 27. April, von 8-13 Uhr geöffnet.

Achtung: Vor der Abgabe muss die eidesstattliche Erklärung auf der Vorderseite der Wahlkarte unterschrieben werden!

Sie können also Ihre Wahlkarte bis zum 27. April, 12 Uhr, beantragen und bis 13 Uhr im Bürgerservice abgeben!
25. April 2012