Logo Innsbruck informiert
594724729_0.jpg

36 starke Bücher für Mädchen und Buben

Leitfaden zur Kinder- und Jugendliteratur - eine Kooperation von Stadt Innsbruck und Wagnerscher Buchhandlung.
(RMS) Ein Leitfaden und Ratgeber zur aktuellen und lesenswerten Kinder- und Jugendliteratur wird jedes Jahr von der Stadt Innsbruck in Kooperation mit der Wagnerschen Buchhandlung herausgegeben: Am 27. September wurde die neue Broschüre „Starke Bücher für Mädchen und Buben“ in der Volksschule Innere Stadt von Kulturstadträtin Dr. Patrizia Moser und Mag.a Helga Rom (Wagnersche Buchhandlung) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kulturstadträtin Moser unterstützt die Aktion aus Überzeugung: „Kinder, die Spaß am Lesen haben, lernen leichter, sie entwickeln mehr Fantasie und sind einfach besser gerüstet fürs Leben. Lesen ist eine der wertvollsten Grundkompetenzen.“

Seit zwölf Jahren gibt die Broschüre einen Überblick über eine bunte Palette an wertvoller Kinder- und Jugendliteratur. Gemeinsam mit Kinder- und Jugendliteratur-ExpertInnen wurden heuer 36 lesenswerte Bücher sowie einige herausragende Comics und Hörbücher für verschiedene Altersstufen ausgewählt, die in der Broschüre kurz vorgestellt werden. „Kinder lernen fremde Länder und andere Kulturen kennen und lernen Verständnis und Toleranz“, erläuterte Helga Rom die heurige Auswahl der Bücher.

Lesetipps für alle Innsbrucker Kinder und Jugendlichen
Die Broschüre wird dieser Tage an alle Mädchen und Buben in den Innsbrucker Volksschulen und Neuen Mittelschulen verteilt. Weiters liegt die Broschüre in der Wagnerschen Buchhandlung sowie beim Bürgerservice der Stadt Innsbruck, im Stadtarchiv und in der Stadtbücherei zur freien Entnahme auf und steht auf der Homepage der Stadt Innsbruck unter www.innsbruck.at/ffs als Download zur Verfügung.

Weitere Informationen
Amt für Familie, Bildung und Gesellschaft
Amtsvorständin Dr. Karin Zangerl
Tel. 5360-4205
post.familie.bildung@innsbruck.gv.at
27. September 2010