Logo Innsbruck informiert
810016817_0.jpg

Städtebund: Landesgruppenkonferenz Tirol tagte in Innsbruck

Am 21. Jänner 2013
Die VertreterInnen der 14 Tiroler Mitgliedsgemeinden des Österreichischen Städtebundes trafen sich am 21. Jänner 2013 zur Landesgruppenkonferenz. Die Vorsitzende Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer lud erstmals neben den BürgermeisterInnen auch alle StadtamtsdirektorInnen und AmtsleiterInnen in den Plenarsaal des Innsbrucker Rathauses.

Wichtige kommunale Themen standen auf der Tagesordnung der Konferenz. Neben der Präsentation einer Studie zu den Transferbeziehungen zwischen Land Tirol und den Gemeinden wurden den TeilnehmerInnen das Kooperationsprojekt „Integration im Blick“ von Land Tirol und Stadt Innsbruck sowie das Startwohnungsprojekt „Wohnen und Integration“ des Österreichischen Roten Kreuzes vorgestellt. Bei der anschließenden Vorstandswahl wurde der bestehende Vorstand in seinen Funktionen bestätigt.

Der Österreichische Städtebund
Der Städtebund ist eine Plattform aller österreichischen Städte und größeren Gemeinden (über 10.000 Einwohner) und bildet mit seinen Fachausschüssen eine wichtige Kommunikationsplattform für regionalpolitische Angelegenheiten. Die Landesgruppenkonferenz Tirol des Österreichischen Städtebundes findet alle zwei Jahre statt. Die Tiroler Mitgliedsgemeinden sind neben den Bezirkshauptstädten auch die Gemeinden Hall i.T., Jenbach, Rum, Telfs, Wattens und Wörgl.
22. Jänner 2013