Logo Innsbruck informiert
722391398_0.jpg

Stadtbücherei: Literatur-Gespräch mit Anna Kim

Am 24. Jänner um 19 Uhr in der Stadtbücherei
Am Donnerstag, 24. Jänner, ist Autorin Anna Kim im Gespräch mit der Literaturkritikerin Brigitte Schwens-Harrant in der Stadtbücherei Innsbruck zu sehen und hören. Beginn ist um 19 Uhr bei freiem Eintritt.

Mit der 1977 in Südkorea geborenen Autorin Anna Kim hat der österreichische Literaturbetrieb eine bedeutende Stimme erhalten. „Sowohl in ihrem Debüt ‚Die Bilderspur‘ als auch in ihrem zweiten Buch ‚Die gefrorene Zeit‘ verbindet Anna Kim feinmaschig die Themen Fremdheit, Heimatlosigkeit, Erinnerung und Ungewissheit mit poetologischen Denkwegen, die immer auch existenzielle Fragestellungen sind“, begründete die Jury 2009 die Vergabe des Förderungspreises für Literatur der Republik Österreich an die Schriftstellerin. Im Herbst 2012 erschien im Suhrkamp-Verlag der jüngste Roman „Anatomie einer Nacht“. Mit Brigitte Schwens-Harrant wird Anna Kim über ihre Werke, ihr Schreiben und ihre Poetik sprechen.

Brigitte Schwens-Harrant ist Ressortleiterin für Literatur der Wochenzeitung „Die Furche“, Literaturkritikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der Universität Innsbruck.
21. Jänner 2013