Logo Innsbruck informiert
281043869_0.jpg

Stadt Innsbruck gedenkt Eduard Wallnöfers

Heute hätte der ehemalige Landeshauptmann seinen 100. Geburtstag gefeiert
Der vor 25 Jahren verstorbene Tiroler Landeshauptmann Eduard Wallnöfer lebt in den Gedanken von zahlreichen TirolerInnen noch heute weiter. Heute, am 11. Dezember, würde er seinen 100. Geburtstag feiern. Um ein dauerhaftes Andenken an ihn zu bewahren, erinnert auch ein Platz an das ehemalige Tiroler Landesoberhaupt: Der Platz vor dem Landhaus trägt seinen Namen.

Die Stadt Innsbruck gedenkt besonders am heutigen Tag Eduard Wallnöfers, der viel dazu beigetragen hat, dass sich das Land Tirol so gut entwickelt hat. „Eduard Wallnöfer war eine außergewöhnliche Persönlichkeit, der die Zeit in der er Landeshauptmann von Tirol war, nachhaltig geprägt hat. Heute erinnern wir uns respektvoll an einen Politiker mit Weitblick, dem die heimatliche Tradition aber immer am Herzen lag“, so Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer: „Er wird uns in guter und bleibender Erinnerung bleiben Über die Grenzen Tirols hinaus galt er als ‚politisches Original‘ seiner Zeit sowie als volksnaher Politiker.“

Tiroler Landeshauptmann mit Ecken und Kanten
Eduard Wallnöfer war 38 Jahre lang Mitglied der Tiroler Landesregierung. 24 Jahre lang hatte er das Amt des Tiroler Landeshauptmanns inne. Während seiner Amtszeit erfolgte ein stetiger wirtschaftlicher Aufschwung Tirols und ein Ausbau der Verkehrswege. Der gebürtige Südtiroler erlangte in der Bevölkerung breite Zustimmung und hohe Sympathie.

Nach seinem Ausscheiden aus der Landespolitik im Jahr 1987 blickte Eduard Wallnöfer auf 1.200 Regierungssitzungen zurück. Wallnöfer war unter anderem Träger des Großen Silbernen Ehrenzeichens der Republik Österreich und des Ehrenzeichens des Landes Tirol.
11. Dezember 2013